Neues/Tools

Wirkt sich eigentlich ein schönes Software Design auf die Produktivität aus?

Nikolai Shulgin
21. Oktober 2014
Zuletzt aktualisiert: 20. Dezember 2018
Bitrix24 glänzt seit der vergangenen Woche in neuem Mantel - Anlass genug, um über den Zusammenhang zwischen Design und Produktivität zu sprechen. Wir begeben uns damit gewissermaßen auf unerforschtes Neuland und müssen uns einige gedankliche Keile in die Wand schlagen, um zu einem Ergebnis kommen zu können.

b6ecac2952d1717e16429b81079f1ee8.png
Behelfen wir uns mit dem Prinzip der Ursache und Wirkung: Kann schönes Design weggedacht werden, ohne dass die Nutzerproduktivität sinkt? Zur Beantwortung dieser Frage müssen wir uns einer Analogie bedienen. Denke nur an das Interior-Design Deines Büros. Ist es grau, abgenutzt und riecht nach 60er-Jahre-Verwaltungsmief, wird sich wohl - so primitiv es erscheinen mag - niemand euphorisch der Arbeitsschwemme widmen. Versetzt Du dich allerdings in ein helles, hochmodernes Büro im 50. Stock mit Panoramaverglasung und nettem Buffet, dürfte sich Deine Arbeitsmoral exponentiell steigern. Verschiedene Umfragen unter Führungskräften bestätigen, dass gutes Office-Design sich unmittelbar auf die Zufriedenheit und damit mittelbar auf die Produktivität auswirkt. Google, Apple, Microsoft und Konsorten haben dies längst verstanden.

Übertragen wir diesen Zusammenhang nun auf Benutzeroberflächen. Der Nutzer wird hier in ein virtuelles Arbeitsumfeld versetzt und blendet sein reales Umfeld damit größtenteils aus. Seine Zufriedenheit richtet sich in diesem Zustand daher vor allem nach der Qualität der Software, die er verwendet. Intelligentes Design erleichtert es dem Nutzer, Inhalte und Funktionen schneller zu erfassen und damit die gesamte Produktivität eines Tools auszuschöpfen. Von diesem durch User-Interface-Regeln recht kalkulierbaren Produktivitätsvorteil abgesehen fragt es sich, ob der subjektive Eindruck eines „schönen Designs“ diese Produktivitätssteigerung weiter hebeln kann. Hier kommt nun unsere Analogie zur Anwendung. Auf eine Formel gebracht kann man so zu der Feststellung kommen, dass Ästhetik den Anwender unmittelbar dazu inspiriert, motivierter zu arbeiten und damit seine Produktivität mittelbar zu erhöhen.

Man könnte sogar so weit gehen, dass man Menschen mit geschicktem Design manipulieren und damit ihre Produktivität drastisch erhöhen kann. Bei Apple-Fans ist dieser „magische“ Effekt sehr anschaulich zu beobachten. Sie sind aufgrund der Anziehungskraft einzigartiger Gestaltung bereit, deutlich überdurchschnittlich zu leisten.

Design-Aspekte werden also oft in der Entwicklung von Anwendungen vernachlässigt. Der Grund: Den tatsächlichen Produktivitätsvorteil hat noch niemand fundiert untersucht und gemessen. Wir von Bitrix24 glauben fest an den Mehrwert schöner Interfaces und möchten dazu beitragen, dass langfristig und branchenübergreifend umgedacht wird. Das wäre doch ein Traum, oder?
Free. Unlimited. Online.
Mit Bitrix24 können Sie miteinander kommunizieren, an Aufgaben und Projekten gemeinsam arbeiten, Kunden betreuen usw. - und all das an einem Ort.