• Bitrix24 On-Premise, Edition Enterprise: Mehrere Niederlassungsportale

    Alexei Davidovich 21. Juni 2017
    3daa8f175f4cc318202f874c5a0ff2a1.png
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    liebe Bitrix24 Freunde,

    vergleicht man die Bitrix24 Editionen Enterprise und Business, sieht man, dass die erstere vor allem mehr Nutzer anbietet, dort ist sogar ein Unlimited Nutzerpaket verfügbar. Aber gibt es denn Unterschiede auch auf der Funktionalitätsebene? Ja, diese gibt es: nur in der Edition Enterprise sind die Module Mehrere Niederlassungsportale und Web-Cluster enthalten.

    In diesem Beitrag erzähle ich Ihnen über die Niederlassungsportale.

    Wenn Sie in Ihrem Kleinunternehmen ein Intranet einführen, um mit Ihren 30 Kollegen besser zu kommunizieren und zu kooperieren, reicht für die erste Zeit auch eine kleine Edition der Software, für die Sie sich entschieden haben (hoffentlich ist das Bitrix24).

    Doch Ihr Unternehmen wächst und Sie haben plötzlich 3000 Mann, die alle unterschiedliche Aufgaben zu erledigen haben, an unterschiedlichen Projekten arbeiten, und auch geografisch so verteilt sind, dass man für sie nicht mehr eine Kommunikationsplattform verwendet, sondern mehrere, am besten ein Portal pro Niederlassung. Hinzu kommt, dass diese Niederlassungen in vieler Hinsicht unabhängig voneinander sein müssen, und dabei doch miteinander zusammenarbeiten sollen; dass die vielen Dateien, mit denen die Niederlassungen mittlerweile jonglieren, den Server immer mehr belasten, und der arme Systemadministrator nicht mehr weiß, wo er sich verstecken soll, damit ihn niemand finden kann; dass ...

    Kurz gesagt, es kommen Herausforderungen auf Sie zu, denen weder Sie noch Ihre Software gewachsen sind (denken Sie). Was aber nicht stimmt, denn zumindest was die Software betrifft, können Sie in Bitrix24 Enterprise einen starken und zuverlässigen Verbündeten finden. Gerade diese Edition macht mehrere Niederlassungsportale möglich, und zwar im Rahmen einer Installation. Dabei ist das ein System, mit einem Kern und einem gemeinsamen Backend, und doch bekommt jede Niederlassung ein (quasi) eigenes Portal.

    Nun wissen Sie, welche Vorteile Ihnen mehrere Niederlassungsportale versprechen, und auch ihre Abteilungs- bzw. Projektleiter wissen dies und sind gespannt, wann denn diese Portale kommen.

    Zuerst muss die entsprechende Option im Konfigurationsassistenten Ihres Bitrix24 Portals aktiviert werden.

    Der Assistent versteckt sich im Control Panel direkt im Bereich Ansicht, das Panel muss vorher ausgeklappt werden. Hier finden Sie den Assistenten:

    d2c336f1321fe64268d685379481f9b6.png
    Bei einem der Schritte des Assistenten erscheint dann die benötigte Option, die Sie nur noch aktivieren sollten (zusammen mit der Option „Web-Cluster“, über diese Option als ein weiteres Merkmal der Edition Enterprise werden wir in einem der nächsten Beiträge sprechen):

    ee24b015a98e68d5ebdac144239cdda2.png
    Nun haben Sie die zentralgesteuerten Niederlassungsportale erlaubt, und „zentralgesteuert“ ist hier ein Schlüsselwort, denn diese Portale, unabhängig davon, wie viel Sie erstellen würden, würden alle einen Kern und ein gemeinsames Backend haben, noch mehr: einige Funktionalitäten existieren so zu sagen global und sind in allen Niederlassungen vorhanden, dazu gehören:
    -    Persönliche Kalender, Aufgaben, Dateien, Fotogalerie und Nachrichten des jeweiligen Nutzers;
    -    Der ganze Bereich „Mitarbeiter“;
    -    CRM.
    Folgende Funktionalitäten bekommt jede Niederlassung nur zu eigener Nutzung:
    -    Blog, Forum und Activity Stream des jeweiligen Nutzers;
    -    Der ganze Bereich „Unternehmen“ im Hauptmenü;
    -    Dokumente;
    -    Services;
    -    Projektgruppen.

    Nachdem Sie sich alle Vorteile mehrerer Niederlassungsportale überlegt und auch deren Nachteile (die es gar nicht gibt) in Erwägung gezogen haben, sollten Sie diese Portale oder „Abteilungen“ eins nach dem anderen hinzufügen. Dafür klappen Sie das Control Panel aus und klicken auf die Schaltfläche „Abteilung hinzufügen“:

    904ddad6ea8139ec015250e6ea631413.png
    So starten Sie wieder den Assistenten, allerdings wird er diesmal seine Arbeit viel schneller machen: mehrere Schritte werden übersprungen und Sie werden lediglich aufgefordert, eine Abteilung auszuwählen, für die das Portal erstellt wird:

    5feca7ce58fd0ab65122dfa366bf3dcc.png
    Das Portal erscheint standardmäßig mit dem Namen der Abteilung, was Sie natürlich ändern können. Dabei wird auch der Ordnername vergeben, diesen Namen finden Sie später im administrativen Bereich, wo sich alle Seiten Ihres Portals befinden und wo sie auch verwaltet werden können.
    Nun haben Sie eine Abteilung ausgewählt und auf „Installieren“ geklickt, worauf der Assistent eine neue Abteilung zu Ihrem Portal hinzufügen wird. Diese öffnet sich automatisch, sobald der Assistent beendet wird:

    bb493edacaca54060461d6178f34a7b7.png
    Sie können zwischen einzelnen Niederlassungsportalen navigieren, indem Sie entweder die Schaltfläche “Abteilung hinzufügen” nutzen  und dort den Punkt „Abteilung öffnen“ auswählen (sieh. oben), oder im Hauptmenü links das gewünschte Portal finden:

    0c69f5cbfdbb6ff4df6412fee86019a4.png
    Natürlich müssen Sie dafür entsprechende Zugriffsrechte haben.
    Wenn Ihre Niederlassungen/Abteilungen/Projekte jeweils ein eigenes Intranet-Portal benötigen, und Sie möchten, dass diese Portale alle unter einem Dach sind und zentral gesteuert werden können, ist Bitrix24 Enterprise eine richtige Lösung für Sie.

    Viele Grüße,
    Ihr Bitrix24 Team

    P.S. Fortsetzung kommt: in einem der nächsten Beiträge erzählen wir Ihnen, was die Web-Cluster Technologie bedeutet und wozu Bitrix24 Enterprise diese Technologie anbietet.
2.000.000+
Organisationen
nutzen Bitrix24