Community

Support » Forum » Bitrix24 Community » Windows Desktop App Auflösung
Seiten: 1
RSS
Windows Desktop App Auflösung, Bei hohen Bildschirm Auflösungen ist die Desktop App kaum benutzbar
Hallo,

hat jemand schon eine Möglichkeit gefunden damit die Windows Desktop App die Standard DPI Einstellung von Windows übernimmt?

Hintergrund ist das ich beim Notebook wie am PC eine Auflösung von 3200 x 1800 habe. Windows DPI Einstellung habe ich dann auf 200% eingestellt. Damit kann ich bei allen Apps auch die Menüpunkte und Inhalte sehr gut lesen. Nur die Bitrix App bleibt bei ihrer Standardauflösung. Das hat zur Folge das ich ohne Bildschirmlupe nichts lesen kann. Die Darstellung ist dann viel zu klein.

Anbei ein Screenshot davon. Im Hintergrund die Darstellung im IE und davor die Desktop App.

Viele Grüße
Stefan
bitrix-dsk.jpg (722.82 kB)
Guten Tag Herr Brutscher,

danke für die Information. Für die Auflösung, die Sie haben, kann man die App noch nicht einstellen, damit die Größe auch stimmt.

Die Anfrage wurde schon an das Entwicklerteam weitergeleitet.

Schöne Grüße

Lilit Schoo
Guten Tag

Gibt es schon Neuigkeiten dazu? Arbeite mit 2160 x 1440 auf einem Surface Pro 3 und kann die Bitrix24 Windows Desktop App kaum lesen....

Freundliche Grüsse
Florian Künzli

 
Guten Tag Herr Künzli,

eine Lösung dazu gibt es leider noch nicht.

MfG
Alexej Davidovich
Guten Tag zusammen,

danke für ihre Antwort.

Bis wann wird es denn da eine Lösung geben?

MfG
Stefan Brutscher
Hallo,

das kann ich leider nicht sagen: momentan gibt es ein(e) "Feature-Request", das weist auf dieses Problem hin. Welche Dringlichkeit dem Problem zugewiesen wird, mit welchem Status (Lösung möglich, Lösung kompliziert etc.), und wann, weiß ich leider nicht.

MfG
Alexej Davidovich
Hallo,

wir haben das gleiche Problem in unserem Unternehmen, der Desktop-Client ist praktisch nicht benutzbar auf unseren Displays, auf denen wir 200-250% Skalierung verwenden müssen.

Bitte um Anpassung des Clients, das stellt für uns einen wichtigen Faktor dar.

Herzlichen Dank,
Thorsten Puffer
Hallo,
ich schließe mich an, auch wir haben dieses Problem. Es wäre schön, wenn es hierfür bald eine Lösung gibt.
Danke & Grüße
Ines Winkler
Hallo alle zusammen!

Danke für Ihr Feedback. Unsere Entwickler sind dabei die Situation zu lösen, leider können wir Ihnen in diesem Fall kein Datum nennen.

Beste Grüße

Lilit Schoo
Haben das selbe Problem
Ist es mittlerweile möglich uns ein Datum zu nennen bis wann das Problem gelöst ist?

Viele Grüße
Geändert: Stefan Brutscher - 03.03.2016 13:24:25
Guten Tag alle zusammen,

leider ist noch kein genaues Datum uns bekannt.


Beste Grüße

Lilit Schoo
Hallo Frau Schoo,

ich finde es langsam schwierig, dass sowohl auf dem Forum als auch im Support-Portal die Antwort auf eine Vielzahl der gemeldetet Probleme durch Bugs ist: "Wir haben es an die Entwicklung weitergegeben, können aber nicht sagen, wann das Problem gelöst sein wird." Mir ist bewusst, dass nicht immer alles auf das Datum genau geplant und umgesetzt werden und es gerade im Software-Umfeld auch immer wieder zu Verzögerungen kommen kann.

Es kann aber nicht sein, dass wir Kunden keinerlei Auskunft darüber erhalten, welche Priorität bestimmte Probleme haben und für wann eine Lösung anvisiert wird. Gerade das Desktop Tool verursacht in der letzen Zeit signifikante Probleme, die bei sicher nicht nur bei uns zu Mehr-Aufwänden und erhöhter Kommunikation führen.
Bitrix soll uns als zentrale Kommunikations- und Arbeitsplattform dienen. Daher können wir nicht immer wieder auf unbestimmte Zeit bestimmte Funktionalitäten ausschließen, nur weil es da gerade Probleme gibt oder auf Funktionalitäten warten, die angeblich schon längst released sind, aber noch immer nicht bei uns im System sind (Abhängigkeiten Aufgaben).

Bitte tragen Sie dies an Ihre Entwickler-Kollegen und auch die Geschäftsführung weiter: eine verbesserte Kommunikation wirkt sich mit Sicherheit nur positiv auf die Kundenzufriedenheit aus. Viele Grüße Ines Winkler
Hallo,

ich kann mich der Meinung von Fr. Winkler voll und ganz anschließen. Wir setzen Bitrix erst seit wenigen Wochen ein und sind bisher sehr zufrieden damit, es gab bisher nur zwei schwerwiegendere Probleme. Der eine Fall betrifft das Thema der Skalierung des Desktop-Clients, hier wird seit Sommer 2015 vertröstet und es gibt keine verbindliche Aussage zu einem Release-Termin.
Das andere Problem betrifft die Outlook-Integration, dort habe ich die gleiche Auskunft erhalten.

Ich komme selbst aus der Software-Entwicklung und kenne das Dilemma des technischen Supports, der von allen möglichen anderen Abteilungen abhängig ist und dem am Ende doch gewissermaßen die Hände gebunden sind. Trotzdem müsste es früher oder später möglich sein, ein Thema mit Nachdruck in der Entwicklung zu platzieren und einen erwarteten Umsetzungszeitraum zu nennen, zumal das Problem bzw. die Ursache ja schon bekannt ist.

lg,
Thorsten Puffer
Hallo an alle in diesem Thread,

ich muss meine Kollegin Frau Schoo in Schutz nehmen, zumal auch ich selber oft meine Antworten ähnlich formulieren soll. Jedoch bilden unsere Antworten die Realität unserer Arbeit ab: wir kommunizieren mit unserem Support, und, wenn dieser nicht im Stande ist, gewisse Probleme zu lösen, mit unseren Entwicklern, weisen auf Probleme/Fehler hin und warten. Wenn uns ein Termin oder wenigstens Zeitraum mitgeteilt wird, wann mit der Lösung zu rechnen ist, sind wir froh und schreiben darüber. Doch oft haben wir diese Infos nicht, was bedeutet, weder Entwicklung noch Support können das sagen.

Jetzt zu konkreten Anfragen:
- Verbesserungen an Desktop-App: in diesem Release (März - Mai/Juni 2016) schafft er nicht, das Problem mit der Auflösung/Skalierbarkeit zu beheben. Das ist dann die Aufgabe für das Herbst-Release.
- Die Aufgaben-Abhängigkeiten sind in der Self-Hosted Version in Beta verfügbar; ob unsere Kunden Beta-Updates installieren oder nicht, entscheiden nur sie selbst.
- Outlook-Integration: hier habe ich nicht verstanden, worum konkret es geht.

Mit freundlichen Grüßen
Alexej Davidovich
Hallo Herr Davidovich, hallo Frau Schoo,

vielen Dank für das Update. Uns ist bewusst, dass Sie nur die Informationen weitergeben können, die Sie erhalten. Insofern war meine Bitte nach klarer Information und entsprechender Priorisierung der Aufgaben auch nicht an Sie persönlich, sondern an das Unternehmen Bitrix gerichtet.

Beste Grüße
Ines Winkler
Guten Tag verehrtes Bitrix Team,


ich möchte rückmelden, dass auch 3 Jahre nach dem letzten Post in diesem Thread das Problem mit der zu geringen dpi immer noch besteht.
Wir benutzen Ihre Software selbstverständlich im gesamten Unternehmen und langsam führt es zu Unmut.


Bitte kümmern Sie sich um dieses Problem und falls nötig empfehle ich ein paar Entscheidungsträger/-stufen zu überspringen, um sich Gehör zu verschaffen oder direkt den Leiter der Entwicklungsabteilung zu kontaktieren. Bitrix ist ein US-amerikanisches Unternehmen, flache Hierarchien und transparente Kommunikations- wie auch Eskalations- oder Reportingprozesse sollte es in Ihrem Betrieb geben.


Liebe Grüße,
Kilian Treffer
Naja, ich wprde mal sagen: Einzelschicksal.
Da gibt es wesentlichere Punkte die gefixt werden müssen, als so ein Randproblem.
Zitat
Michael Fütterer Hat geschrieben:
Naja, ich wprde mal sagen: Einzelschicksal.
Da gibt es wesentlichere Punkte die gefixt werden müssen, als so ein Randproblem.
Das ist eine absurde Einstellung. Zahlreiche Benutzer haben den Mangel beklagt, sehr viele mehr werden darunter leiden. Nach drei Jahren keinen Fix zu bringen, der sicher in wenigen Stunden zu erledigen ist, ist sehr schlechte Arbeit.
Hallo,

wenn Sie davon ausgehen, dass dies ein Fehler ist, welcher nun seit drei Jahren nicht behoben werden kann, sollten Sie diesbezüglich den Support kontaktieren, im Forum werden keine Fehler behoben.

Mit freundlichen Grüßen
AD
@Alexei Davidovich

Das Forum dient auch dem Austausch und der Bug Meldung.
Wenn die bekannten Bugs aber nach 3 Jahren nicht gelöst werden können, dann sind die Kunden weg und die Marketing Floskel von über " 4 Mio" Kunden ist dann sicherlich zu hinterfragen.
Vielen Anwendern sind die Bugs ein Dorn im Auge, diese sollten anders herangegangen werden.
Das auch nur 2 Personen das Forum bearbeiten, das halte ich bei "4 Mio Kunden ???" für nicht tragbar.




@Alexei Davidovich



Bitte überdenken Sie ihre Strategie, wie Sie mit Bugs & Fehlern in ihrer Software umgehen. Die Kunden werden ansonsten andere Alternativen suchen!!
Seiten: 1
6.000.000+
Organisationen
nutzen Bitrix24