Community

Support » Forum » Bitrix24 Community » konstruktiver Workflow? Bitrix, Mail oder WhatsApp? Wann welches Tool?
Seiten: 1
RSS
konstruktiver Workflow? Bitrix, Mail oder WhatsApp? Wann welches Tool?
Hallo liebe Community,

"eigentlich" würde dieser Post besser in das neue Forum "Anwendung im Mittelstand" passen, aber da jenes Forum noch völlig leer ist und ich deshalb befürchte, dass mein Post unbeachtet bleibt... poste ich ihn hier.

Wir - ein virtuelles (= örtlich über ganz Europa verstreutes Arbeitsteam) arbeiten nun seit einigen Wochen mit Bitrix. Mit zweifelhaftem Erfolg: Einige sehr IT-affine Kollegen pushen Bitrix, einige andere ;-) kehren immer wieder zum Mail-Verkehr zurück und fragen (mit Recht), worin der Vorteil läge, Infos, Anfragen etc. im Activity Stream zu posten, anstatt einfach eine Mail zu schreiben, eine SMS oder eine WhatsApp.  
Leider;-) gibt es bei uns keine autokratische Order von Oben "ab jetzt nur Bitrix" .. und so haben wir z.Zt. mehr Kommunikations-Chaos als vorher (da mit Bitrix noch einen Komm.-Kanal mehr)

Haben nur wir diese Probleme.. oder wie haben Sie das gelöst?
 
Unsere Erfahrungen waren Anfangs ähnlich, man muss sich und die Kollegen erst mal dran gewöhnen.
Für die Kommunikation untereinander ist Bitrix optimal, der Activity Stream hilft ungemein, Informationen zu streuen.

Allerdings gibt es auch Dinge, bei denen man total im Chaos versinkt. Wir selbst finden das Zusammenspiel von CRM und dem Rest sehr undurchsichtig. Zwar kann man Aufgaben, Unternehmen, Kontakte usw. führen, aber allein schon die Tatsache, dass es keine richtige E-Mailintegration gibt macht das Ganze sehr umständlich.

Um voll und ganz nur mit Bitrix zu arbeiten müsste der Emailverkehr darüber laufen, den Kunden zugeordnet werden und für andere Mitarbeiter nachvollziehbar sein. Das Senden von Kopien ist keine Lösung. Das Senden aus Bitrix heraus ist auch so eine Sache, da in der Fusszeile Werbung gemacht wird. Ich hoffe ja, dass ist mit Buchung der Pro weg.

Ein weiteres, für mich total unverständliches Desaster ist die Rechnungserstellung. Es scheint unmöglich zu sein, einfache Zeilenumbrüche in die Rechnungsanschrift zu bringen, und das schon seit Ewigkeiten. Man arbeite daran hört man immer, oder nutz doch den DocDesigner.

Im Moment machen wir Firmenkommunikation über Bitrix, Mails über Mail, Rechnungen von Hand. Inzwischen haben wir auch begonnen, eigene Module für Bitrix zu bauen und zu integrieren, da wir nicht so weiter machen können.

Ich finde Bitrix toll, aber die Dauer von kleineren Problemen und deren Lösungen sind meiner Meinung nach zu lang, insbesondere wenn wir dann monatlich bis zu 199 EUR zahlen würden, das wäre nicht vertretbar.
Hallo,

ich kann mich nur anschließen. Für die interne Kommunikation ist Bitrix sehr hilfreich, aber insgesamt gibt es doch noch einige offene Punkte, die wesentlich für eine erfolgreiche Nutzung sind.

Wir sind ein Softwareunternehmen und nutzen Bitrix vor allem für die interne Projektarbeit (keine Entwicklungsprojekte). Derzeit setzen ca. 50 Mitarbeiter das Tool aktiv ein - eingeführt haben wir es vor ca. 5 Monaten.

Das CRM Modul nutzen wir nicht, dafür aber sehr intensiv das Aufgabentool. Wir kommunizieren stark direkt an den Aufgaben. Unser Ziel ist es, für interne Aufgaben/Projekte E-Mails abzulösen. M.E. können wir mit Bitrix besser sicherstellen, dass alle Beteiligten die nötigen Informationen erhalten bzw. an einer zentralen Stelle nachlesen können. Natürlich gibt es auch intern Skepsis und Zweifel, denn je nach Abteilung ist es für die Mitarbeiter noch ein weiteres Tool, mit dem sie sich beschäftigen müssen. Konsequentes Einstellen der relevanten Information in Bitrix mit entsprechenden Verweisen darauf, ist unser Vorgehen, um die Mitarbeiter an Bitrix zu gewöhnen.
Der Vorteil von Bitrix gegenüber E-Mail ist, dass die Information zentral und nicht im E-Mail-Fach verschiedener Mitarbeiter abgespeichert wird. Auch ist es einfacher, sicherzustellen, dass alle Personen die relevanten Informationen bekommen. Ein weiterer, aber nicht wirklich messbarer Vorteil, ist, dass ich quasi nebenbei einfacher mitbekomme, was so alles um mich herum passiert.

Aber ja, der Nachteil ist: gefühltes Chaos bzw. Informationsüberflutung.
Wir würden es schön finden, wenn man den Activity Stream noch besser steuern kann (Posts als ungelesen markieren, Tag-Cloud nicht nur auf Gruppenebene, bessere Tag-Suche, gezieltere Einstellungen für Activity Stream & Benachrichtigungen)

Ein weiterer Nachteil ist, dass der Drive nur bedingt genutzt werden kann. Da Dokumente nicht ein- und ausgecheckt werden können und auch insgesamt das Zusammenspiel Drive, Desktop-Tool und lokale Synchronisation (wir nutzen die self-hosted Version) noch nicht ganz ausgereift und immer wieder fehleranfällig ist, nutzen wir die zentrale Dokumentenablage nur eingeschränkt. Für die Zusammenarbeit ist aber eine zentrale Dokumenten-Ablage mit Versionierung sicher ein weiteres gutes Argument.

Meine bisherige Erfahrung ist, dass v.a. unternehmensweite Aspekte wie das Wiki für Anleitungen, FaQs zu unseren Produkten etc. als wesentlicher Mehrwert von den Kollegen gesehen und nachgefragt wird.

Insgesamt bietet Bitrix aber viele Funktionen für eine bessere Zusammenarbeit und als unternehmensweite zentrale Informationsplattform, die auch in der täglichen Arbeit Spass machen.

Beste Grüße
Ines Winkler
Hallo,

ein kleiner Nachtrag: Vielleicht ist dieser Beitrag auch ein Auftakt zu einem stärkeren Wissens- und Erfahrungsaustausch unter den Anwendern. Es geht mir weniger um die konkreten (Detail)fragen, wie sie bereits im  Forum abgebildet werden, sondern eher um allgemeine Fragestellungen und  BestPractices bei der Nutzung der verschiedenen Module.

So muss ich mir - als alleinige Bitrix-Verantwortliche - Szenarien zur weiteren Nutzung von Bitrix immer selbst erarbeiten. Die verfügbare Dokumentation hilft nur selten weiter. Ich bin mir sicher, dass andere Unternehmen ähnliche Fragestellungen haben und wir uns durch den Austausch über bereits gefundene Lösungen vielleicht die ein oder andere Stunde des Ausprobierens ersparen könnten.

Eine Möglichkeit, sich untereinander auch auf dieser Ebene stärker auszutauschen, würde ich sehr begrüßen!
Der Beitrag ist nun 4 Jahre alt. Was hat sich inzwischen getan? Wir sind gerade dabei, die On-Prem Installation zu debuggen, weil es zahlreiche Fehler gibt. So hatte ich mir das eigentlich nicht vorgestellt.
Hallo,

Zitat
Thomas Friedrich Hat geschrieben:
Was hat sich inzwischen getan
in welche Richtung, was meinen Sie konkret?

Zitat
Thomas Friedrich Hat geschrieben:
weil es zahlreiche Fehler gibt
Das ist natürlich schlimm, und insbesondere wenn es um unsere On-Premise Version geht. Aber im Forum kann Ihnen damit wohl kaum jemand helfen, da sollten Sie sich an unseren Support via Chat wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Alexej Davidovich
Der Forum ist die beste Austauschplattform unter den Admins und Power-Usern.


Viel mehr geht in dem Support, was nur über den Chat funktioniert vieles unter.


Dem Support über das Forum sollte mehr Priorität gegeben werden.
Seiten: 1
6.000.000+
Organisationen
nutzen Bitrix24