Community

Support » Forum » Bitrix24 Community » Exchange-Integration legt Bitrix lahm
Seiten: 1
RSS
Exchange-Integration legt Bitrix lahm, Die Einbindung eines große Exchange-Kontos lässt sich nicht begrenzen und funktioniert daher nicht korrekt
Hallo,


wir testen gerade den Einsatz von Bitrix 24 mit einem kostenlosen Account. Dabei bin ich auf ein großes Problem bei der Integration meines Exchange-Postfachs gestoßen.


Wenn ich mein Exchange-Konto mit Bitrix verbinde startet wie geplant die Synchronisierung. Allerdings dauert diese ewig. Nach mehreren Tagen stand sie heute morgen bei 42%.
Das Exchange-Postfach ist ziemlich groß, klar. Aber eigentlich erwarte ich, dass Bitrix, wie eingestellt, nur E-Mails für einen Tag synchronisiert.
Das scheint auch für den Posteingang und Unterordner der Fall zu sein. Ich dachte auch erst die lange Dauer ist vielen Unterordnern in Exchange geschuldet.


Den Ordner "gesendete Objekte" aus Exchange synchronisiert Bitrix aber scheinbar komplett. Das sind dann eben mehrere tausend Objekte.

Mittlerweile ist sogar der Speicherplatz des kostenlosen Accounts voll, so dass auch andere Dinge nicht mehr korrekt funktionieren. Ich habe das E-Mail-Konto jetzt erstmal deaktiviert, was bisher aber noch keinen Speicherplatz freigegeben hat.


Das Hauptproblem ist eigentlich folgendes: Bitrix bietet ja die Möglichkeit die zu synchronisierenden Ordner auszuwählen. Allerdings erst nach der Verbindung zum Mail-Konto. Und während diese Synchronisierung läuft werden auch keine Änderungen an den Ordner akzeptiert.
Das bedeutet, dass man quasi passiv zuschauen muss wie die Mail-Synchronisierung schief geht. So werden während des unendlich laufenden Sync-Prozesses auch die Junk-Emails synchronisiert (weil die Abwahl der Ordner nicht akzeptiert wird), wo täglich zwischen 50 und 200 neue E-Mails eingehen. So wird der Sync-Prozess vermutlich nie fertig.



Das ist schon relativ ärgerlich. Gibt es dafür eine Lösung oder einen Workaround?
Ich weiß dass wir noch einige Mail-Accounts ähnlicher Größe/Komplexität haben, das Problem droht uns also noch häufiger.

Die kostenpflichtigen Accounts würden zwar mehr Speicherplatz bieten, aber den unsinnigen Prozess erstmal alle E-Mails zu synchronisieren und dann wieder rückgängig zu machen hätte man ja trotzdem. Und bis alle Accounts angebunden wären, würden Wochen vergehen.


Wenn es dafür keine bessere Lösung gibt, wäre das vermutlich das Aus für die CRM-Funktionen von Bitrix. Das wäre schade, weil es uns eigentlich gut gefällt.


Mir ist bewusst, dass man das Problem auch irgendwie über das Umbauen der Exchange-Konten angehen könnte. Aber das bedeutet viel Aufwand und vermutlich auch einen Verlust von Komfort bei der E-Mail-Nutzung in Outlook. Das bleibt für unsere Mitarbeiter das zentrale Element.
Daher wäre mir lieber, wenn die Integration in Bitrix das Problem abfangen könnte.


Ich bin für jeden Vorschlag dankbar. Ich wollte eigentlich schon firmenintern mit dem Einsatz von Bitrix starten, aber dieses Problem könnte das noch verhindern.


Gruß Christian
Hallo Christian,

das sieht m.E. nach einem Fehler aus, daher würde ich empfehlen, ein paar Screenshots zu machen und diese in einem Chat mit unseren Online-Assistenten zu schicken, mit einer kurzen Erklärung dessen, was da gerade passiert.

MfG
AD
Hallo Alexei,


das hatte ich schon mal probiert, allerdings auch recht spät. Ich versuche es nochmal.
Wichtig für mich ist schon mal die Info, dass es ein Fehler sein müsste.


Gruß Christian
Seiten: 1