Community

Support » Forum » Bitrix24 Community » Wiederkehrende Rechnungen in Deutschland
Seiten: 1
RSS
Wiederkehrende Rechnungen in Deutschland, Rechnungsnummern zählen hoch
Hallo zusammen,
wir haben die Funktion "wiederkehrende Rechnungen" getestet. Dabei stellt sich heraus, dass beim Anlegen eine Rechnungnummer vergeben wird.
Für die vorbereitete "wiederkehrende Rechnung" zu einem späteren Zeitpunkt wird sofort eine weitere Rechnungsnummer vergeben. Diese wird dann z.B. in einem Monat oder in einem Jahr als tatsächliche Rechnungsnummer verwendet.Soweit, so gut. Falls es täglich wiederkehrende Rechnungen wären, könnten wir sicherlich irgendwie damit leben.

In Deutschland und vermutlich auch in vielen anderen Ländern müssen die Rechnungsnummern fortlaufend sein. Der §14 Abs. 4 Nr 4 UStG und der UStAE14.5 fordern eine fortlaufende Nummerierung.  Damit ist grundsätzlich eine durchgehende lückenlose Nummerierung  gefordert. Im Tagesgeschäft kann es jedoch z. B. zu folgenden  Abweichungen kommen, die eine nicht lückenlose Abfolge begründen:
  • Das EDV-System stürzt ab.
  • Es erfolgt ein Systemwechsel.
  • Eine neue Rechnungsperiode (Jahreswechsel) beginnt.
Letztere Punkte sind hie nicht der Fall. Wie ist angedacht, dass die Nummerierung gemäß der geltenden Steuergesetze bei wiederkehrenden Rechnungen laufen soll?

Es wäre gut uns sinnvoll, wenn bei wiederkehrenden Rechnungen nicht sofort Rechnungsnummern vergeben werden.

Das wäre funktionell sicherlich einfach abänderbar und wäre das Problem zeitnah lösen können, um steuerlich ordentlich arbeiten zu können.


Vielen Dank
CW
Seiten: 1
6.000.000+
Organisationen
nutzen Bitrix24