Kostenlos anmelden

7 Finanzplanungstipps für Unternehmer: Gewinne maximieren und Kosten minimieren

Daniel Schwarz
12. April 2024
Zuletzt aktualisiert: 12. April 2024

Ohne tragfähiges Geschäftsmodell kann kein Unternehmen am Markt bestehen. Die Idee allein reicht jedoch nicht aus, solide Finanzen müssen die Geschäftstätigkeit stützen. Basis dafür ist die Finanzplanung. Besonders für Start-ups spielt sie in einer dynamischen Marktumgebung eine zentrale Rolle. Neu gegründete Unternehmen stehen oft vor der schwierigen Aufgabe, mit begrenzten Ressourcen und einem geringen Startkapital schnell Gewinne zu erwirtschaften, sich aber gleichzeitig im Wettbewerbsumfeld zu behaupten und eine Markenidentität aufzubauen. In diesem Spannungsfeld kommt es darauf an, den Cashflow zu managen, in moderne Technologien zu investieren und gleichzeitig darauf zu achten, die Kosten zu minimieren.

Auch gestandene Unternehmen müssen sich den Herausforderungen stellen, um sich am Markt behaupten zu können. Die folgenden sieben Tipps werden Ihnen bei der Gewinnmaximierung und Kostensenkung helfen.

1. Cashflow überwachen, um Gewinne zu maximieren

Wichtige Faktoren zur Maximierung des Gewinns sind die Steigerung der Einnahmen und eine konsequente Überwachung der Ausgaben. Unterstützung bietet dabei die Optimierung der Kostenstruktur, insbesondere des Cashflows. Bei der Finanzplanung ist auf diese Bilanzkennzahl, die den Kapitalfluss innerhalb eines definierten Zeitraums widerspiegelt, besonderes Augenmerk zu legen. Cashflow-Management basiert auf einer konsistenten Verfolgung von Einnahmen und Ausgaben. Größere Schwankungen innerhalb der festgelegten Zeiträume sind genau zu analysieren.

Resultierend aus den Untersuchungen lässt sich eine Cashflow-Prognose erstellen, die Defizite vorbeugt und ausreichend Mittel in bestimmten Planungszeiträumen bereitstellt, um Ausgaben zu decken.

Als zweites wichtiges Ergebnis muss die Analyse zur Steigerung der Einnahmen und einer Ausgabenoptimierung führen. Jede Finanzplanung sollte unbedingt auf diese beiden Gewinnmaximierungstechniken abzielen.

Möglichkeiten zur Steigerung der Einnahmen können zum Beispiel die Weiterentwicklung des bestehenden Produktportfolios oder die Erschließung neuer Märkte sein. Mit einer Optimierung der bisherigen Marketingstrategie lassen sich unter Einsatz eines leistungsfähigen KI-gestützten CRM-Systems Leads qualifizieren und neue Kunden gewinnen.

Zu den wesentlichen Kostenreduzierungsstrategien gehört die Ausgabenoptimierung durch Senkung der Gemeinkosten. Dabei muss strikt darauf geachtet werden, dass eine solche Minderung nicht zulasten von Qualität und Produktivität führt. Konkrete Möglichkeiten, wie die Neuverhandlung von Lieferantenverträgen oder die Suche nach alternativen Anbietern werden später noch detailliert beschrieben. Eine wichtige Rolle bei der Kostenreduzierung spielt die Lagerhaltung. Durch Techniken, wie Just-in-Time-Bestand, lassen sich Lagerkosten minimieren und der Cashflow positiv gestalten.


2. Einführung eines Budgets zur Steigerung der Effizienz hinsichtlich Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit

Hinsichtlich der Finanzplanung für Unternehmer bezieht sich die Effizienz darauf, wie gut die Ressource „Geld“ verwendet wird, um das anvisierte Projekt- oder Unternehmensziel zu erreichen. Der Zusammenhang zwischen der Budgeteinführung und Gewinnmaximierungstechniken sollten anhand einer Projektplanung erläutert werden. Während Großunternehmen in der Regel über Organisationsstrukturen verfügen, die solche Prozesse übernehmen, sollen die folgenden Hinweise als Budgetierungstipps für Kleinunternehmer verstanden werden, um diesen die Finanzplanung zu erleichtern.

Zur Budgeterstellung für ein Projekt müssen zunächst alle Kostenarten, wie Materialkosten, Ausgaben für Personal, Werbungskosten oder die Bezahlung von Fremdleistungen identifiziert werden. Außerdem sind indirekte Kosten – zu ihnen gehören Büromiete, Versicherungen oder externe Arbeitsmittel – zu berücksichtigen. Die entsprechenden Kosten werden jetzt allen im Projektstrukturplan gelisteten Aufgaben zugewiesen. Für die eigentliche Budgeterstellung, die letztlich auf Schätzungen beruht, gibt es verschiedene Methoden, wie die parametrische Schätzung, die Top-Down- oder die Bottom-Up Methode. Kleinunternehmer sollten sich mit der „nullbasierten Budgetierung“ beschäftigen. Sie priorisiert – ausgehend von null Aufwendungen - jede einzelne Ausgabe und weist die Mittel nach der Bedeutung für die Zielerreichung zu.

Ist das Budget erstellt, muss es aufgabenbezogen und kontinuierlich verfolgt werden. Beim Vergleich zwischen Finanzplanung und den tatsächlichen Aufwendungen gilt es, Bereiche für Kostensenkungen und zur Gewinnsteigerung zu identifizieren. Beispiele sind die Kündigung nicht benötigter Abonnements, Vermeidung der Nutzung energieintensiver Arbeitsmittel oder aufgewendete Personalkosten für nicht effizient genutzte Arbeitszeit. Hier kann der Einsatz von Tools, wie sie die HR-Software von Bitrix24 mit den Features Online-Stempeluhr und Mitarbeitereffizienz bereitstellt, Unterstützung bieten.

Verlieren Sie als Kleinunternehmer auch schnell mal den Überblick?

Verwenden Sie Bitrix24 und setzen Sie Ihre Ressourcen mit dem größtmöglichen Nutzen ein!

Jetzt anmelden

3. Beschaffungskosten senken durch Verhandlungen mit Lieferanten

Die Senkung der Beschaffungskosten stellt einen wichtigen Faktor zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit und Gewinnsteigerung dar. Jede Finanzplanung sollte deshalb die regelmäßige Überprüfung der Lieferketten vorsehen. Das beginnt mit einer Analyse aller Lieferanten. Leistungen, Konditionen und Preise sind zu bewerten. Durch Verhandlungen können Preissenkungen erzielt oder Lagerhaltungskosten minimiert werden, indem kürzere Lieferfristen vereinbart werden, allerdings immer unter Berücksichtigung der Tatsache, keine negativen Auswirkungen auf die eigene Produktqualität zuzulassen.

Bei der Erstellung eines Finanzplans können zwei alternative Strategien oder die Kombination beider in Bezug auf Lieferanten zur Anwendung gelangen. Grundsätzlich sollte jedes Unternehmen bestrebt sein, langfristige Beziehungen aufzubauen. Starke Beziehungen ermöglichen die Schaffung von Vertrauen und eine Partnerschaft zum gegenseitigen Nutzen. Die Betonung auf den Wert der Zusammenarbeit bietet gute Chancen zur Erzielung von Rabatten oder verbesserten Konditionen. Eine andere Option besteht im Aushandeln verlängerter Zahlungsfristen. Diese können zur Optimierung des Cashflows beitragen und Kreditaufnahmen verhindern. Die Konsolidierung der Lieferketten und Beschränkung auf wenige Partner schafft beste Voraussetzungen, Mengenrabatte oder Vorzugspreise für größere Bestellungen zu erzielen.

Die Alternative besteht darin, neben wenigen festen Beziehungen, Angebotsanfragen auf viele potenzielle Lieferanten zu verteilen. Dabei gilt es, ein klares Anforderungsprofil zu erstellen und die gewünschte Preisstruktur abzurufen. Ein Vergleich konkurrierender Wettbewerber kann Kostenreduzierungen bei Materialeinkäufen bewirken.

Neben der richtigen Strategie kommt dem Einsatz digitaler Tools zur Beschaffung und Logistik eine große Bedeutung zu. Mit solchen Hilfsmitteln lassen sich operative Einkaufsprozesse nahezu komplett automatisieren.

4. Strategisch in Technologien für langfristige Rendite investieren

Gute Finanzplanung und klug ausgearbeitete Strategien für Umsatzwachstum sind Grundpfeiler gesunder Unternehmensentwicklung. Bei der Sicherung eines langfristigen wirtschaftlichen Erfolgs spielt die Investitionsplanung für Start-ups eine essenzielle Rolle.

Investitionen in neue Technologien erfordern die Beachtung von zwei wesentlichen Aspekten. Die Anschaffungen müssen priorisiert werden, einerseits nach den Auswirkungen auf die Geschäftsziele hinsichtlich Produktivitäts- und Effizienzsteigerung, andererseits nach dem zur Verfügung stehenden Budget. Technologien, die langfristig den höchsten strategischen Wert bieten, sind zu bevorzugen. Eine datenbasierte Kosten-Nutzen-Analyse sichert die korrekte Bewertung des Return on Investment. Neben den Betrachtungen zu Umsatzsteigerung und möglichen Kosteneinsparungen, müssen auch die Wettbewerbsvorteile berücksichtigt werden, die der Einsatz innovativer Technologien mit sich bringen kann. Start-ups sollten bei Investitionsentscheidungen auf skalierbare Lösungen achten. Bitrix24 bietet zum Beispiel mit seiner KI-betriebenen Unternehmenssoftware Lösungen, die mit dem Unternehmen wachsen. Preisstaffelungen stellen einen voll ausgestatteten Onlinearbeitsplatz bereits für kleine Teams bereit. Wächst das Unternehmen und damit auch sein Anspruch auf erweiterbare Funktionen, sorgen Upgrades bis zur Enterprise-Lösung für höchste Performance, Sicherheit und vollständige Anpassungsmöglichkeiten.


Wichtige Investitionen erfordern Fachwissen. Entscheidungsträger müssen deshalb stets über die neuesten Entwicklungen in ihrer Branche informiert sein. Innovative Lösungen, die zu Umsatz- und Gewinnsteigerung führen, nutzen künstliche Intelligenz, automatisierte Workflows und Cloudcomputing. Moderne Projektmanagementsoftware wird diesen Anforderungen gerecht, setzt für ihren Einsatz jedoch entsprechend ausgebildete Fachleute voraus. Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter ist deshalb für jedes Unternehmen die richtige Investition in die Zukunft und gehört in jede Finanzplanung.

5. Diversifizierung von Einnahmequellen mindert Risiken und verbessert Marktchancen

Konzentrieren sich Unternehmen auf die Herstellung oder den Vertrieb einer eng begrenzten Produktpalette oder einzelner Dienstleistungen, sind sie stark von Marktschwankungen betroffen. Sinkende Nachfrage wirkt sich unmittelbar auf den Ertrag aus. Die Vorteile einer Diversifizierung von Einnahmequellen liegen deshalb klar auf der Hand. Negative Marktentwicklung bei einzelnen Produkten bewirken zwar temporäre Umsatzverluste, lassen sich aber durch gezielte Marketingaktivitäten zu anderen Angeboten kompensieren. Eine Vielfalt an Erzeugnissen in Kombination mit guten Absatzstrategien führt zur Risikominimierung, die Einnahmen betreffen. Außerdem verbessert das breitere Produktportfolio die Chancen zum Erschließen neuer Märkte und Zielgruppen, was wiederum die Wettbewerbsfähigkeit positiv beeinflusst.

Erfolgreiche Diversifizierung funktioniert allerdings nur mit guter Finanzplanung. Im ersten Schritt sind alle aktuellen Einnahmequellen und eventuelle zu hohe Abhängigkeiten von bestimmten Produkten, Dienstleistungen oder einzelnen Kunden zu identifizieren. Auf Basis einer Wettbewerbsanalyse gilt es, potenzielle Marktsegmente zu erkennen, die mit den strategischen Zielen des Unternehmens übereinstimmen. Neue Produktentwicklungen - basierend auf den gewonnenen Erkenntnissen – ergänzen die bestehenden Angebote, erfordern allerdings die Bereitstellung finanzieller und personeller Ressourcen. Durch den Einsatz einer leistungsfähigen Finanzplanungssoftware sind diese zu quantifizieren.

Mit der Erweiterung der eigenen Angebote durch neue Produkte ist es allerdings nicht getan. Geeignete Vertriebskanäle müssen die Wege zum Kunden erschließen. Moderne Technologien, wie Onlineshops und der Verkauf über Social-Media-Plattformen bieten dafür einen guten Ansatz.

Neben der korrekten Finanzplanung benötigt die Diversifizierung von Einnahmequellen deren Erfolgskontrolle. Nur sie gewährleistet eine datengestützte Strategie für Umsatzwachstum.

6. Geschäftliche und private Finanzen trennen zur korrekten Berichterstattung

Die Trennung von privaten und geschäftlichen Vermögenswerten und Einkünften ist für jedes Unternehmen aus Gründen der Steuer- und Finanzberichterstattung wichtig. Während größere Unternehmen schon wegen der Bilanzerstellung und des jährlichen Geschäftsberichts Rechnung tragen müssen, fällt es vielen Existenzgründern und Kleinunternehmen anfangs schwer, die Trennung strikt einzuhalten.

In Deutschland besteht für Kleinunternehmen keine generelle Geschäftskonto-Pflicht. Bestimmte Rechtsformen, wie GmbH, UG, AG und KGaA, verlangen jedoch die Eröffnung eines solchen Kontos. Aber auch Personengesellschaften und Einzelunternehmer sollten die Vorteile separater Bankgeschäfte für ihr Gewerbe nutzen.

Eigene Geschäftskonten erleichtern vor allem die Finanzberichterstattung. Die Verfolgung aller Einnahmen und Ausgaben, die die unternehmerische Tätigkeit betreffen, wird erleichtert. Über die Zuordnung jeder Transaktion zum richtigen Konto lässt sich eine ordnungsgemäße Buchhaltung mit monatsaktuellem Überblick zur finanziellen Situation des Unternehmens gewährleisten.


Die Trennung der Finanzen vereinfacht die jährliche Steuerabrechnung. Wird die Anfertigung durch ein Steuerbüro beauftragt, ist eine separate Übermittlung aller geschäftlichen Belege und finanziellen Transaktionen ohnehin Voraussetzung für die Bearbeitung. Separate Konten sparen Zeit und Aufwand für den Unternehmer. Nachträgliche Prüfungen durch die Finanzbehörde oder die Sozialversicherung werden erleichtert. Ein wesentlicher Fakt, der die Kontentrennung alternativlos erscheinen lässt, besonders für Start-ups mit noch unsicherer Perspektive, ist der Schutz des Privatvermögens. Neben den genannten Gründen ist es auch für die korrekte Finanzplanung der unternehmerischen Tätigkeit wichtig, private und geschäftliche Konten zu trennen.

7. Preisstrategien zur Gewährleistung von Rentabilität und Wettbewerbsfähigkeit analysieren

Regelmäßige Überprüfungen der eigenen Preisstrategie bilden wichtige Voraussetzungen für die Gewährleistung der Rentabilität eines Unternehmens und sichern gleichzeitig die Behauptung in einem hart umkämpften Markt.

Preisgestaltung ist keine leichte Aufgabe, schließlich sind eine Vielzahl von Faktoren zu beachten, die darauf Einfluss nehmen, ob sich ein Produkt gewinnbringend verkaufen lässt.

Bereits bei der Finanzplanung zu Produktentwicklung und Vertrieb gilt es, die unterschiedlichen Gewinnmaximierungstechniken zu berücksichtigen. Bei Anwendung des Target-Pricings werden durch Marktstudien die Preise von Mitbewerbern verglichen und die Zahlungsbereitschaft der Kunden ermittelt. Daraus folgend, legt das Unternehmen einen Zielgewinn fest. Die Differenz aus dem maximal möglichen Verkaufspreis und dem Gewinn stellt die Zielkosten für die Produktherstellung dar. Übersteigen diese im üblichen Herstellungsprozess die Vorgaben, sind Maßnahmen zur Kostensenkung einzuleiten. Target-Pricing ermöglicht es, Kostenvorgaben und Kundenpräferenzen bereits bei der Produktentwicklung zu berücksichtigen. Die kostenbasierte Preisgestaltung geht genau den umgekehrten Weg. Auf Basis der exakt ermittelten Herstellungskosten und dem Kaufverhalten der Kunden wird ein maximal möglicher Gewinn ermittelt.

Wettbewerbsfähigkeit zeichnet sich durch dynamische Preisgestaltung aus. Korrekte Kalkulationen der Herstellungsprozesse müssen den Spielraum für Preisanpassungen beinhalten, um auf sich ändernde Marktbedingungen, saisonal schwankende Nachfrage oder Aktionspreise und Rabatte von Konkurrenten reagieren zu können.

Die Rentabilität kann dadurch gesteigert werden, dass Unternehmen ihre Angebote bündeln. Pauschalangebote, Abonnements oder Bundles ermutigen Interessenten, zusätzliche Produkte zu kaufen oder Leistungen zu nutzen, die aus einem höherpreisigen Segment stammen.

Fazit: Solide Finanzplanung trägt wesentlich zum wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens bei

Nur wenn ein Unternehmen auf einer gesunden finanziellen Basis steht, kann es prosperieren. Um Gewinne zu maximieren, ist der Cashflow – eine Bilanzkennzahl, die den Kapitalfluss innerhalb eines definierten Zeitraums widerspiegelt – konsistent zu überwachen. Die Einführung eines Budgets dient der Effizienzverbesserung. Um Wettbewerbsfähigkeit zu gewährleisten und Gewinnsteigerungen zu erzielen, sind die Beschaffungskosten einer permanenten Kontrolle zu unterziehen und Wege zu deren Senkung zu erschließen. Durch die Diversifizierung von Einnahmequellen, zum Beispiel mit der Erweiterung des Produktportfolios oder der Erschließung neuer Zielgruppen, verbessern sich die Marktchancen eines Unternehmens.

Werthaltige Finanzplanung setzt auf Investitionen in innovative Technologien, wie künstliche Intelligenz, automatisierte Workflows und Cloudcomputing für langfristige Rendite. Bitrix24 bietet genau diese Lösungen für zukunftsfähige, vernetzte Arbeitsplätze. Zusätzlich integriert sich die Plattform mit mehreren Buchhaltungs- und Finanz-Apps wie Quickbooks oder FreshBooks, um alles einfacher zu gestalten. Registrieren Sie sich noch heute!

Verlieren Sie als Kleinunternehmer auch schnell mal den Überblick?

Verwenden Sie Bitrix24 und setzen Sie Ihre Ressourcen mit dem größtmöglichen Nutzen ein!

Jetzt anmelden

FAQs

Wie können Unternehmer ihre Finanzen effektiv verwalten, um das Unternehmenswachstum zu sichern?

Es gibt eine Reihe an Maßnahmen, wie Unternehmer ihre Finanzen effektiv verwalten können, um das Unternehmenswachstum zu sichern. Dazu gehören:

  • Analyse der finanziellen Situation

  • Effiziente Finanzplanung unter Nutzung von Softwaretools

  • Kontrolle der Kosten und deren Senkung

  • Investitionen in innovative Technologien

Welche effektiven Strategien zur Kostenminimierung gibt es für neue Unternehmen?

Effektive Strategien zur Kostenminimierung für neue Unternehmen sind insbesondere:

  • Effiziente Planung und Budgetierung mit klaren Zielen

  • Intelligente Ressourcennutzung durch Verhandlung günstiger Preise mit Lieferanten, Nutzung von Rabatten und Software-Tools mit exzellentem Preis-Leistungs-Verhältnis

  • Investitionen in moderne Technologien zur Kostensenkung und Steigerung der Produktivität

Wie kann in einem wettbewerbsintensiven Markt eine Gewinnmaximierung erreicht werden?

In einem wettbewerbsintensiven Markt kann eine Gewinnmaximierung vor allem durch folgende Maßnahmen erreicht werden:

  • Effizienzsteigerung durch Optimierung der Geschäftsprozesse und Investition in neue Technologien

  • Anpassung der Geschäftsstrategie an die Marktbedingungen

  • wettbewerbsfähige Preisstrategie

  • Kundenorientierung mit exzellentem Service

  • Aufbau einer Markenidentität

  • Mitarbeitermotivation

Free. Unlimited. Online.
Mit Bitrix24 können Sie miteinander kommunizieren, an Aufgaben und Projekten gemeinsam arbeiten, Kunden betreuen usw. - und all das an einem Ort.
Kostenlos anmelden
Lesen Sie auch
Time Blocking für Projektmanager: So setzt du es effektiv um
Wie man Gleichberechtigung und Vielfalt am Arbeitsplatz fördert
Die 10 besten Mailchimp-Alternativen zur Optimierung Ihres E-Mail-Marketings
Positive Leadership: 6 Tipps, um Ihr Team zu inspirieren und zu motivieren
Wir verwenden Cookies, um Ihnen beim Surfen auf unserer Website ein besseres Erlebnis zu bieten – Erfahren Sie hier mehr.
Sie verwenden jetzt die Lite-Version der Seite. Für nähere Informationen zu unseren Cookie-Richtlinien besuchen Sie bitte die Vollversion der Website.