Glossar

Projektmanagement: Grundkenntnisse

Projektmanagement: Grundkenntnisse
Liubov Evtina
18. Dezember 2020
Zuletzt aktualisiert: 18. Dezember 2020
Projektmanagement ist ein Begriff, den man heutztage nicht mehr umgehen kann, man begegnet ihm einfach überall. Was steckt hinter dem Begriff Projektmanagement? Unter dem Begriff Projektmanagement versteht man die Planungs-, Leitungs- und Kontrolltätigkeiten, die sowohl bei kleinen auch als bei großen Projekten anfallen.

Ablauforganisation

Unter Ablauforganisation versteht man das Gleiche wie unter Prozessorganisation. Damit ist die Strukturierung von Arbeitsprozessen gemeint, im Vordergrund steht das Ziel das Prozessergebnis effizient zu erreichen.

Abnahmeprotokoll

Im Abnahmeprotokoll werden Projektablauf und Projektergebnisse dokumentiert. Dieses Dokument wird vom Projektleiter und vom Auftraggeber unterschrieben. Wenn alles, wie vertraglich vereinbart wurde, erfüllt ist, ist die Zahlung fällig.

Aktivität

Eine Aktivität ist ein Teil eines Arbeitspaketes. Ein Arbeitspaket besteht aus verschiedenen einzelnen Aktivitäten.

Änderungsantrag

Ein Änderungsantrag wird erstellt, wenn der Projektinhalt beziehungsweise der Projektumfang verringert oder erweitert werden soll. Damit ändert sich das Budget und auch die Terminierung vom Projektplan.

Anfangsfolge

Eine Anfangsfolge liegt vor, wenn die nachfolgende Tätigkeit nur ausgeführt werden kann, wenn die vorhergehende Tätigkeit angefangen wurde. Es handelt sich um eine Abhängigkeit.

Annahmen

Annahmen beeinflussen Ihr Projekt. Man hat Annahmen, die man zur Planung und Ausführung des Projektes nutzt und sie als sicher, real oder zutreffend einordnet, jedoch aber kein Beweis dafür vorliegt.

Arbeitspaket

Ein Arbeitspaket ist ein Bündel von bestimmten Aktivitäten, die erledigt werden müssen. Arbeitspakete sind Aufgabeneinheiten.

Audit

Ein Audit ist eine Überprüfung.

Ausschlüsse

Als Ausschlüsse werden die Dinge bezeichnet, die von Ihrem Projekt ausgeschlossen sind und somit nicht Projektinhalt sind.

Balkendiagramm

Ein Balkendiagramm ist ein Diagramm, das kategoriale Daten mit rechteckigen Balken mit Höhen oder Längen proportional zu den Werten, die sie darstellen, darstellt. Die Balken können vertikal oder horizontal gezeichnet werden. Ein Balkendiagramm zeigt Vergleiche zwischen diskreten Kategorien.

Basisplan

Ein Basisplan ist ein genehmigter Projektplan.

Bereichs- und Fachabteilungsleiter

Bereichs- und Fachabteilungsleiter sind Führungskräfte in einer Linienorganisation. Sie dienen auch als disziplinarische Vorgesetzte.

Brainstorming

Brainstorming ermöglicht es den Menschen, freier zu denken, ohne Angst vor Urteilen. Brainstorming fördert eine offene und kontinuierliche Zusammenarbeit, um Probleme zu lösen und innovative Ideen zu generieren. Brainstorming hilft Teams, schnell eine große Anzahl von Ideen zu generieren, die verfeinert und zusammengeführt werden können, um die ideale Lösung zu schaffen.

Business Case

Ein Business Case liefert eine Rechtfertigung für die Durchführung eines Projekts, Programms oder Portfolios. Er bewertet den Nutzen, die Kosten und das Risiko alternativer Optionen und liefert eine Begründung für die bevorzugte Lösung.

Claim

Claim kommt aus dem Englischen und bedeutet Reklamation oder Forderung.

Delphi-Technik

Die Delphi-Technik ist eine Gruppenkommunikationsmethode, bei der ein Expertengremium zu einem Konsens über eine Reihe von Fragen und Diskussionen gelangt. Sie wird für Schätzungen oder Vorhersagen verwendet. Dann beginnen die Frage- und Diskussionsrunden, die in der Regel mit der dritten oder vierten Runde enden.

Einschränkungen

Von Einschränkungen spricht man, wenn Beschränkungen auftreten, die sich auf den Projektprozess oder die Projektleistung auswirken.

EMV-Analyse

Die EMV-Analyse leitet sich aus dem Englischen Expected Monetary Value Analysis ab und beschreibt die Analyse des zu erwarteten Geldwertes.

Endfolge

Eine Endfolge liegt vor, wenn die nachfolgende Tätigkeit nur zu Ende ausgeführt werden kann, wenn die vorhergehende Tätigkeit zu Ende ausgeführt wurde. Es handelt sich um eine Abhängigkeit.

Erweitertes Projektteam

Im erweiterten Projektteam sind alle Parteien eingeschlossen, die für das Projekt relevant sind.

Externer Auftraggeber

Der externe Auftraggeber formuliert das Projektziel. Er fianziert das Projekt und nimmt es bei Projektende ab.

Fortschreitende Ausarbeitung

Mit der fortschreitenden Ausarbeitung ist die stetige Verbesserung und Verfeinerung des Projektplans gemeint.

Gantt-Diagramm

Ein Gantt-Diagramm ist ein nützliches grafisches Hilfsmittel, das die durchgeführten Aktivitäten oder Aufgaben im Vergleich zur Zeit darstellt. Es ist auch als visuelle Darstellung eines Projekts bekannt, bei der die Aktivitäten aufgeschlüsselt und in einem Diagramm dargestellt werden, das leicht zu verstehen und zu interpretieren ist.

Interner Auftraggeber

Ein interner Auftraggeber für ein Projekt ist die Person, die ein Lastenheft und das Ziel formuliert. Er ist auch für die zu beschaffenden Mittel verantwortlich. Ein interner Auftraggeber liegt bei Projekten vor, wo es keinen externen Auftraggeber gibt. Ein interner Auftraggeber gehört zur selben Firma wie der Auftragnehmer, der für die Realisierung des Projektes verantwortlich ist.

Kernteam

Das Kernteam besteht aus den Projektmitliedern , die ständig am Projekt arbeiten und die Hauptarbeiten und die Projektkoordination erledigen.

banner_de_pm-06.jpg

Kick-off

Der Kick-off ist die Startsitzung eines neuen Projekts. Der Kick-off läutet den Projektbeginn ein.

Korrekturmaßnahme

Eine Korrekturmaßnahme liegt vor, wenn eine Tätigkeit nach einer Abweichung vorgenommen wird, um das Projekt wieder auf ursprünglichen Weg/ Plan zu bringen.

Kritischer Pfad

Der kritische Pfad ist eine Kette von Tätigkeiten. Man kann so die längste Gesamtdauer eines Projektes bestimmen, wenn man die Tätigkeiten zusammenrechnet.

Lastenheft

Ein Lastenheft ist ein Dokument, das die Anforderungen an das Projekt und die Projektergebnisse beschreibt. Es wird vor einem Projektauftrag erstellt.

Leistungsbeschreibung

In der Leistungsbeschreibung werden so detalliert wie möglich die gewünschten Leistungen aufgelistet und beschrieben.

Lenkungsausschuss

Die Projektabwicklung beziehungsweise das Projektziel wird vom Lenkungsausschuss kontrolliert und überwacht.

Lessons Learned

Lessons learned sind schon gesammelte Erfahrungen. Bei jedem Projekt werden Erfahrungen gesammelt, die für zukünftige Projekte wertvoll sein können. Lessons learned sind ein Wissensspeicher.

Liefergegenstand

Ein Liefergegenstand ist ein Projektergebnis. Das kann ein Produkt oder eine Dienstleistung sein, was in einem Projekt kreirt wird.

Linienbasierte Organisation

Die linienbasierte Organisation ist eine Hierarchieform in einem Unternehmen. Sie ist linear und jeder Mitarbeiter hat einen direkten Vorgesetzten. Ein Projektleiter hat in einer linienbasierten Organisation eine koordinierende Tätigkeit.

Matrix-Projektorganisation

Eine Matrix-Projektorganisation ist ein Arbeitsplatzformat, bei dem die Mitarbeiter zwei oder mehr Managern Bericht erstatten, anstatt dass ein Manager jeden Aspekt eines Projekts beaufsichtigt. So kann ein Mitarbeiter beispielsweise einen Hauptmanager haben, dem er untersteht, sowie einen oder mehrere Projektmanager, unter denen er arbeitet.

Meilenstein

Ein Meilenstein ist ein wichtiges Ereignis im Projekt.

Meilensteinplan

Ein Meilensteinplan ist eine Art Terminplaner für die wichtigsten Meilensteine eines Projekts.

Mentoring

Mentoring findet statt, wenn ein Experte sein Wissen an eine weniger erfahrene Person weitergibt.

Mind-Map

Eine Mind-Map ist ein Diagramm, das dazu dient, Informationen visuell zu organisieren. Eine Mind-Map ist hierarchisch und zeigt Beziehungen zwischen Teilen des Ganzen an. Sie wird oft um ein einzelnes Konzept herum erstellt, das als Bild in der Mitte einer leeren Seite gezeichnet wird, zu dem assoziierte Darstellungen von Ideen wie Bilder, Wörter und Wortteile hinzugefügt werden. Hauptideen sind direkt mit dem zentralen Konzept verbunden, und andere Ideen gehen von diesen Hauptideen aus.

Mittelflussrechnung

Mit einer Mittelflussrechnung wird tabellarisch auf der Zeitstrahl des Projektplans angezeigt, zu welchem Zeitpunkt Kapitalzuflüsse und Kapitalabflüsse statt finden.

Netzplandiagramm

Ein Netzplandiagramm visualisiert die Abhängigkeiten und Anordnungen der verschiedenen Aktivitäten Im Projektplan (von links nach rechts).

Normalfolge

Eine Normalfolge liegt vor, wenn die nachfolgende Tätigkeit nur ausgeführt werden kann, wenn die vorhergehende Tätigkeit zu Ende ausgeführt wurde. Es handelt sich um eine Abhängigkeit.

PERT

PERT ist die Abkürzung für Program Evaluation and Review Technique.
Ein PERT-Diagramm ist ein Projektmanagement-Tool, das eine grafische Darstellung der Zeitachse eines Projekts bietet. Die Program Evaluation Review Technique (PERT) schlüsselt die einzelnen Aufgaben eines Projekts zur Analyse auf.

Pflichtenheft

Im Pflichtenheft wird detailliert beschrieben, wie genau die Anforderungen des Projektauftraggebers erfüllt werden sollen.

banner_de_pm-07.jpg

PMO

PMO steht für Project Management Office. In Organisationen von Unternehmensgröße ist es die Abteilung, die das Projektmanagement durch Standardisierung von Prozessen und Effizienzsteigerung verbessert. PMOs erstellen und pflegen Projektdokumentation und Best Practices, verfolgen Metriken und bieten Schulungen an.

Produktlebenszyklus

Der Produktlebenszyklus ist der Prozess, den ein Produkt von der ersten Markteinführung bis zu seinem Rückgang oder seiner Entfernung vom Markt durchläuft. Der Lebenszyklus besteht aus vier Phasen - Einführung, Wachstum, Reife und Rückgang.

Projekt

Ein Projekt ist insofern zeitlich befristet, als es einen definierten Anfang und ein definiertes Ende in der Zeit hat und somit auch einen definierten Umfang und definierte Ressourcen. Projektmanagement ist also die Anwendung von Wissen, Fähigkeiten, Werkzeugen und Techniken auf Projektaktivitäten, um die Projektanforderungen zu erfüllen.

Projektauftrag

Der Projektauftrag ist das Dokument, das das Projekt in Auftrag gibt. Es ist wie eine offizielle Bestellung des Projekts, wo Preis und der zeitliche Rahmen schriftlich festgehalten werden.

Projektabschluss

Der Projektabschluss schließt offiziell das Projekt ab. Das ist der letzte Schritt, alle Projekttätigkeiten sind erfolgreich erledigt worden.

Projektabschlussdokumente

Die Projektabschlussdokumente schließen formell auf Papier das Projekt ab.Der Abschluss des Projekts wird schriftlich bestätigt.

Projektlebenszyklus

Ein Projektlebenszyklus ist die Abfolge von Phasen, die ein Projekt von seiner Initiierung bis zu seinem Abschluss durchläuft. Projektlebenszyklen können von prädiktiven oder planorientierten Ansätzen bis hin zu adaptiven oder änderungsorientierten Ansätzen reichen.

Projektleiter (Projektmanager)

Ein Projektmanager ist ein Fachmann auf dem Gebiet des Projektmanagements. Projektmanager haben die Verantwortung für die Planung, Beschaffung und Ausführung eines Projekts, in jedem Unternehmen, das einen definierten Umfang, einen definierten Beginn und ein definiertes Ende hat.

Projektmanagement

Projektmanagement ist der Prozess der Leitung der Arbeit eines Teams, um Ziele zu erreichen und Erfolgskriterien zu einem bestimmten Zeitpunkt zu erfüllen. Die primäre Herausforderung des Projektmanagements besteht darin, alle Projektziele innerhalb der vorgegebenen Grenzen zu erreichen. Die primären Randbedingungen sind Umfang, Zeit, Qualität und Budget.

Projektmanagement-Handbuch

Ein Projektmanagement-Handbuch ist ein Handbuch, das ein bestimmtes Projekt beschreibt. Es ist ein lebendes Dokument, das man in der frühen Definitionsphase erstellen und während des gesamten Lebenszyklus des Projekts regelmäßig aktualisiert, bis man es mit dem offiziellen Projektabschluss abschließt.

Projektmanagement-Plan

Ein Projektmanagementplan ist ein formales Dokument, das festlegt, wie ein Projekt durchgeführt werden soll. Er umreißt den Umfang, die Ziele, das Budget, den Zeitplan und die Ergebnisse eines Projekts, und er ist unerlässlich, um ein Projekt auf Kurs zu halten.

Projektmitarbeiter

Projektmitarbeiter sind die Personen, die aktiv an einer oder mehreren Phasen des Projekts arbeiten. Sie können interne Mitarbeiter oder externe Berater sein, die auf Vollzeit- oder Teilzeitbasis am Projekt arbeiten.

Projektphase

Der Begriff Projektphase bezieht sich auf eine Sammlung von Aktivitäten innerhalb eines Projekts. Jede Projektphase ist zielorientiert und endet an einem Meilenstein. Das Erreichen dieser Meilensteine bedeutet, dass das Projekt voranschreitet. Jede Phase kann in Unterphasen unterteilt werden.

Projektstrukturplan

In einem Projektstrukturplan werden alle zu liefernden Projektergebnisse und alle Arbeitschritte in einer Graphik visualisiert.

Prozess

Ein Prozess ist eine Reihe von Schritten und Entscheidungen, die mit der Art und Weise zusammenhängen, wie die Arbeit abgeschlossen wird.

Prozessgruppen

Der Projektlebenszyklus (auch die 5 Prozessgruppen genannt) besteht aus 5 Phasen: Initiieren, Planen, Ausführen, Überwachen/Kontrollieren und Abschließen. Jede dieser Projektphasen stellt eine Gruppe von zusammenhängenden Prozessen dar, die stattfinden müssen.

Prozessorganisation

Unter Prozessorganisation versteht man das Gleiche wie unter Ablaufoganisation. Damit ist die Strukturierung von Arbeitsprozessen gemeint, im Vordergrund steht das Ziel das Prozessergebnis effizient zu erreichen.

PSP-Element

PSP steht für Projektstrukturplan. Daher ist ein PSP-Element ein Baustein beziehungsweise eine Teilaufgabe im Projektstrukturplan.

Puffer

Puffer bedeutet, wenn man Spielraum für eventuelle Verzögerungen beim Terminplan hat.

PSP-Verzeichnis

Das PSP-Verzeichnis steht für Projektstrukturplan-Verzeichnis. Dieses Verzeichnis enthält für jedes einzelne Arbeitspaket eine detaillierte Beschreibung, damit alle Stakeholder informiert sind, was im Projekt erledigt werden muss.

Qualitätsaudit

Qualitätsaudit ist der Prozess der systematischen Untersuchung eines Qualitätssystems, die von einem internen oder externen Qualitätsauditor oder einem Auditteam durchgeführt wird. Dies kann helfen festzustellen, ob die Organisation die definierten Prozesse des Qualitätssystems einhält, und kann prozedurale oder ergebnisbasierte Bewertungskriterien beinhalten.

Qualitätslenkung

Die Qualitätslenkung ist der Überwachungsprozess, um die Qualität zu bewerten und gegebenfalls notwendige Empfehlungen auszusprechen.

Qualitätsmanagementplan

Ein Qualitätsmanagementplan ist notwendig, um festzulegen, wie eine Organisation einen Plan zur Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle umsetzen wird. Unternehmen benötigen oft eine Beschreibung, wie eine Organisation ihre Qualitätssysteme strukturiert. Von der Qualitätspolitik und den Qualitätsverfahren bis hin zu den Anwendungsbereichen - ein Qualitätsmanagementplan wird sie alle umfassen.

Qualitätssicherung

Die Qualitätssicherung ist einer von drei Teilen eines größeren Projektqualitätssystems, das sicherstellt, dass die Projektergebnisse den geplanten Qualitätsstandards entsprechen. Es ist es der Prozess der Prüfung und Analyse der Systeme, die ein Produkt produzieren, um ihre Qualität zu verbessern.

RACI-Diagramm

RACI ist ein Akronym für verantwortlich (responsible), rechenschaftspflichtig (accountable), konsultiert (consulted) und informiert (informed). Ein RACI-Diagramm ist eine Möglichkeit, den Teammitgliedern, die mit der Erstellung von Ergebnissen in einem Projekt beauftragt sind, Verantwortung und Rollen zuzuweisen. Es definiert ihre Rollen und Verantwortlichkeiten im Team und im Gesamtprojekt.

Reine Projektorganisation

Die reine Projektorganisation liegt beim Projektleiter, welcher die projektrelevante Entscheidungsbefugnis hat und disziplinarische Maßnahmen für Projektmitarbeiter ausführen darf.

Reparaturmaßnahme

Bei einer Reparaturmaßnahme muss eine Tätigkeit/ Arbeit erneut gemacht werden.

Ressourcenausschuss

Der Ressourcenausschuss eines Unternehmens fällt die Entscheidungen darüber, welche Projekte realisiert werden gemäß der Firmenstrategie.

Ressourceneinsatzplan

Im Ressourceneinsatzplan wird festgelegt, zu welcher Zeit welche Ressource im Projekt eingesetzt wird. Zu den Ressourcen gehören unter anderem Mitarbeiter, Arbeitsmaterial etc.

Ressourcenhistogramm

Ein Ressourcenhistogramm ist ein Histogramm, das die Häufigkeitsverteilung der im Projekt verwendeten Ressourcen über die Projektzeit visualisiert. Dieses dient den Projektmitgliedern, um den Überblick über die Ressourcen zu bewahren.

Ressourcenkalender

Im Ressourcenkalender kann man erkennen, wann welche Ressource verfügbar ist/ wird. Das ist ein wichtiges Werkzeug für die Planung.

Return on Investment

Das Return on Investment (ROI) ist ein Leistungsmaß, das zur Bewertung der Effizienz einer Investition oder zum Vergleich der Effizienz einer Reihe von verschiedenen Investitionen verwendet wird. Um den ROI zu berechnen, wird der Nutzen (oder die Rendite) einer Investition durch die Kosten der Investition geteilt. Das Ergebnis wird als Prozentsatz oder als Verhältnis ausgedrückt.

Risikocontrolling

Das Risikocontrolling ist die Gesamtheit der Methoden, mit denen Unternehmen potenzielle Verluste bewerten und Maßnahmen ergreifen, um solche Bedrohungen zu verringern oder zu beseitigen. Die Risikokontrolle führt auch proaktive Veränderungen durch, um das Risiko in diesen Bereichen zu verringern.

Risikoregister

Ein Risikoregister ist im Wesentlichen eine Tabelle der Projektrisiken, die es Ihnen ermöglicht, jedes identifizierte Risiko und alle wichtigen Informationen darüber zu verfolgen. Ein Projektrisikoregister enthält standardmäßig folgende Spalten Identifikationsnummer (um schnell auf jedes Risiko zu verweisen oder es zu identifizieren)

Scope Creep

Scope Creep tritt auf, wenn kein Scope- oder Anforderungsmanagement stattfindet. Änderungen des Umfangs müssen einem klaren Prozess folgen, um willkürliche Änderungen zu verhindern. Es kann auch das Gegenteil der Fall sein, bei dem Projektteams Änderungen verhindern, indem sie den Umfang streng durchsetzen und das tun, was wir "Scope Kill" nennen.

Shared folder

Freigegebene Ordner können Anwendungen und Daten enthalten. Verwenden Sie freigegebene Anwendungsordner, um die Verwaltung zu zentralisieren und Benutzern einen zentralen Speicherort für die Speicherung und den Zugriff auf gemeinsame Dateien zu bieten. Nachdem Sie einen Ordner freigegeben haben, müssen sich die Benutzer mit dem freigegebenen Ordner verbinden und über die entsprechenden Berechtigungen für den Zugriff darauf verfügen.

SMART

SMART bezieht sich auf Kriterien für die Festlegung von Zielen und Zielsetzungen, nämlich dass diese Ziele sind: Spezifische, messbare, erreichbare, relevante und zeitgebundene Ziele. Die Idee ist, dass jedes Projektziel den SMART-Kriterien entsprechen muss, um wirksam zu sein.

Sprungfolge

Eine Sprungfolge liegt vor, wenn ein späterer Vorgang nur beendet werden kann, wenn der Vorgang davor gestartet wurde.

Stakeholder

Ein Stakeholder ist eine Partei, die ein Interesse an einem Unternehmen hat und das Unternehmen entweder beeinflussen oder von ihm beeinflusst werden kann. Die wichtigsten Stakeholder in einem typischen Unternehmen sind seine Investoren, Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten.

Stakeholder-Analyse

Eine Stakeholder-Analyse ist ein Prozess, bei dem diese Personen vor Beginn des Projekts identifiziert werden; sie werden nach dem Grad ihrer Beteiligung, ihres Interesses und ihres Einflusses auf das Projekt gruppiert; und es wird bestimmt, wie jede dieser Stakeholder-Gruppen am besten einbezogen und kommuniziert werden kann.

Stakeholder-Register

Ein Stakeholder-Register ist ein Projektdokument, das Informationen über die Interessenvertreter des Projekts enthält. Es identifiziert die Personen, Gruppen und Organisationen, die ein Interesse an der Arbeit und dem Ergebnis haben.

Stand-ups

Tägliche Stand-up-Sitzungen sind unerlässlich. Diese Treffen ermöglichen es den Projektmitgliedern, kritische Informationen auszutauschen, Fragen offen zu diskutieren und sich selbst und einander zur Rechenschaft zu ziehen.

Subteam

Ein Subteam ist ein Unterteam beziehungsweise Teilteam, das aus fachspezifischen Mitarbeitern besteht. Dieses Teilteam steht unter einem Teilprojektleiter.

SWOT-Analyse

Die SWOT-Analyse (Strengths, Weaknesses, Opportunities, and Threats - Stärken, Schwächen, Chancen und Gefahren) ist ein Rahmen zur Bewertung der Wettbewerbsposition eines Unternehmens und zur Entwicklung einer strategischen Planung. Bei der SWOT-Analyse werden interne und externe Faktoren sowie das aktuelle und zukünftige Potenzial bewertet.

Synergie

Synergie ist das Konzept, dass der kombinierte Wert und die Leistung zweier Unternehmen größer sein wird als die Summe der einzelnen Einzelteile.

Technische Projektleitung

Eine technische Projektleitung, die sich auf einen bestimmten technischen Fachbereich bezieht und meist au seiner Arbeitsgruppe besteht, wird in die Strukture der gesamten Projektorganisation aufgenommen.

Teilprojektleiter

Der Teilprojektleiter ist für das Erreichen des Ziels des jeweiligen Teilprojekts/ Teilaufgabe im Projekt verantwortlich.

Terminspielraum

Der Terminspielraum ist das gleiche wie ein Puffer. Dieser dient für eventuelle Verzögerungen im Projektzeitplan.

Trade-off

Trade-off kommt aus der englischen Sprache und bedeutet tauschen. Trade-off steht für die Kompromissfindung.

Trendanalyse

In der Projektverwaltung ist die Trendanalyse eine mathematische Methode, die historische Ergebnisse zur Vorhersage zukünftiger Ergebnisse verwendet. Dies wird durch die Verfolgung von Abweichungen in der Kosten- und Zeitplanleistung erreicht. In diesem Zusammenhang handelt es sich um ein Qualitätskontrollinstrument des Projektmanagements.

Verdichtung

Eine Verdichtung liegt im Projektmanagement vor, wenn die Gesamtdauer des Projektzeitplanes verkürzt wird.

Vorgang

Ein Vorgang ist ein Schritt im jeweiligen Arbeitspaket.

Vorgangsattribute

Vorgangsattribute sind Attribute, die mit dem Projektvorgangsplan verbunden sind. Dazu gehören zum Beispiel die Vorgangs-ID, Vorgangsvorgänger, Vorgangsnachfolger, Vorgangsbeziehungen usw.

Vorgangsfolge

In einem Netzplandiagramm können verschiedene Typen von Vorgangsfolgen auftreten. Diese sind Normalfolge, Anfangsfolge, Endfolge und Sprungfolge.

Vorsorgemaßnahme

Vorsorgemaßnahmen werden getroffen, dass Abweichungen im Projektplan und in der Projektleistung vermieden werden.

War Room

Ein War Room (Kriegsraum) ist in der Regel ein einzelner Raum innerhalb des Geschäftssitzes, in dem sich Tafeln und Computer befinden, die den Leuten bei der Planung einer Strategie helfen sollen. In einem Projektmanagement War Room werden die Samen eines guten Projekts gesät, und er ist oft der Ort, an dem Agenten und Direktoren die meiste Zeit während des Projekts verbringen. Es ist ein Ort, an dem sich Projektteams und Agenten treffen und Projektaktivitäten diskutieren und Ideen kombinieren. Ein War Room ist besonders wichtig für größere Projekte, die eine effektive Kommunikation erfordern.

Wissensdatenbank

Eine Wissensdatenbank bietet den Speicherplatz für die Daten, Informationen und das Wissen, die bei der Planung eines effektiven Projekts verwendet werden. Die Wissensdatenbank ist die organisierte Erfahrung des/der Benutzer(s) des Systems und kann es erleichtern, das Wissen aus vergangenen Projekten in jedes neue Projekt einzubringen.

Free. Unlimited. Online.
Mit Bitrix24 können Sie miteinander kommunizieren, an Aufgaben und Projekten gemeinsam arbeiten, Kunden betreuen usw. - und all das an einem Ort.
Lesen Sie auch
Neues/Tools
NEU: Videonachricht in Bitrix24 aufzeichnen
Neues/Tools
ENTERPRISE SOCIAL NETWORK: LEITFADEN ZUR EINFÜHRUNG AUS DER PRAXIS
Neues/Tools
NEU in Bitrix24 Websites! Titel der Website bearbeiten
Neues/Tools
9 Tipps für Ihr Home-Office: Wie Sie effektiver von zu Hause aus arbeiten können