Glossar

12 Projektmanagement Tipps im Digitalen Zeitalter

12 Projektmanagement Tipps im Digitalen Zeitalter
Yulia Matsyra
14. Januar 2021
Zuletzt aktualisiert: 14. Januar 2021


Sowohl im Privat- als auch Berufsleben etablierten sich die digitalen Medien erfolgreich in unserem Alltag. Besonders verändert sich unsere Arbeitsweise und nimmt auch im Management von Projekten stetig neue Gestalt an. Dadurch eröffneten sich zum Teil neue Wege, aber auch Herausforderungen. Passend zu diesem komplexen Gebiet bedarf es geeignete Projektmanagement Tipps.

Gerade der Arbeitsablauf und die -gestaltung sollten optimal im Projektmanagement organisiert werden. Das wirft die Frage auf, in welchem Rahmen sich die Digitalisierung auf die Zukunft auswirken und besonders welche Effekte dies auf das Projektmanagement im Unternehmen haben wird.

Im Fokus steht dabei unter anderem immer mehr der virtuelle Kontakt, der den persönlichen Kontakt ersetzt und einen Datenaustausch über digitale Wege realisiert. Somit fallen für den Projektmanager und das zugehörige Team neue Aufgaben an, die dem digitalen Zeitalter gerecht werden. Lesen Sie in unserem Beitrag mehr über aktuelle 12 Projektmanagement Tipps. Wir beantworten Ihnen die zentrale Frage: „Was macht einen guten Projektmanager aus?“

Tipp 1: Grundlagen kennen: Was macht einen guten Projektmanager aus?

Die erfolgreiche Leitung eines Projektes ist abhängig von den auszuführenden Aufgaben, den Zielsetzungen sowie den Rahmenbedingungen, die das digitale Zeitalter mit sich bringt. Nur wenn ein Projektmanager in der Lage ist, unterschiedliche Projekte zur gleichen Zeit zu leiten und die Anforderungen zu erfüllen, leistet er einen guten Job.

Doch eine wesentliche Frage, die sich dabei stellt, ist, welche Tipps kann sich ein Projektmanager zu Eigen machen, um nicht nur alle erforderlichen Qualifikationen umzusetzen, sondern auch den Anforderungen an die Digitalisierung gerecht zu werden. Wir haben 12 Projektmanagement Tipps für eine erfolgreiche Umsetzung von Unternehmensaufgaben.

Tipp 2: Stetige Weiterentwicklung von Methodenwissen

Häufig werden Projektmanager in Anbetracht ihrer fachlichen Qualifikation und des technischen Know-hows auf die jeweiligen Bereiche zugeteilt. Selbstverständlich ist an dieser Vorgehensweise nichts auszusetzen, allerdings muss ein Projektmanager hohe Eigenverantwortung mitbringen, um sein Wissen auf dem aktuellen Stand zu halten und dem digitalen Zeitalter regelmäßig anzupassen. Was macht einen guten Projektmanager aus? Er ist selbstbestimmt und weiß, dass er nie “auslernt”.

Einer der wichtigsten Projektmanagement Tipps ist das Methodenwissen auf den Fachbereich des Projektes weiterzuentwickeln. Diese Eigenschaft umfasst die richtige Planung und Organisation der Projekte und eine vorausschauende Anpassung. Außerdem ist die genaue Definition von realistischen Absichten und Vorschriften einer expliziten Vorgehensweise, die zur Einhaltung des Budgets und Termins relevant sind, von großer Bedeutung.

Bis zu einem bestimmten Punkt ist es möglich, sich die relevanten Fertigkeiten anzueignen. Diese Eigenschaften können durch spezielle Programme und Workshops verbessert und erweitert werden. Sinnvoll sind spezielle Schulungen und Zertifizierungen für Projektmanager, die auch neueste Entwicklungen in der Digitalisierung berücksichtigen.

Tipp 3: Controlling ohne Kontrollwahn

Ein wichtiger Aspekt der Arbeit eines Projektmanagers ist die Zuständigkeit rund um das Controlling. Das Controlling enthält nicht allein die Überprüfung der Fortschritte im Projekt, vielmehr baut es auf das Mitarbeitervertrauen auf. Hier ist es besonders ratsam, das Team erst dann zu kontrollieren, wenn zuvor eine Ankündigung stattgefunden hat.

Mitarbeiter sollten nie ein Gefühl von Misstrauen spüren, da dies sich negativ auf Wohlbefinden und Arbeitsqualität auswirken kann. Geben Sie als Projektmanager Ihren Mitarbeitern gerade im Controlling einen gewissen Vertrauensvorschuss, denn eine reine Überwachung kann sich schnell negativ auf das Arbeitsklima auswirken.

Selbstverständlich ist das Controlling dennoch von zentraler Bedeutung für den gesamten Projekterfolg. Um den Überblick zu erhalten, schaffen Sie die notwendigen Grundlagen bei Ihren Mitarbeitern, die in den nächsten Projektmanagement Tipps aufgeführt sind.

Tipp 4: Verantwortungsbewusstsein vermitteln

Holen Sie sich im Rahmen Ihres Projektmanagements ein paar Leute aus dem Team in Ihr Boot, die Ihnen Transparenz über alle Zahlen und Vorgänge vermitteln, dabei aber eigenverantwortlich arbeiten können.

Vermitteln Sie Ihrem Team, dass Sie als Projektmanager zwar die volle Verantwortung des Projektes gegenüber Außenstehenden tragen, dies aber nur gelingt, wenn sich jedes einzelne Teammitglied seiner Verantwortung bewusst ist und diese auch trägt.

Tipp 5: Führungsqualität mit Digitalisierung leben

Ein guter Projektmanager ist nicht nur imstande, die Bedürfnisse und Anforderungen des Kunden im Blick zu haben, sondern auch stets die Umsetzbarkeit im digitalen Zeitalter zu überprüfen, so dass wertvolle Informationen beispielsweise in einem geeigneten CRM System gesammelt werden.

Um im Rahmen von Projekten die Kundenzufriedenheit zu erfüllen, muss ein guter Projektmanager in der Lage sein, das Personal zu leiten und einen Ablauf vorzugeben. Optimal ist dabei eine Balance aus Führung und Miteinander im Team. Möglich wird dies beispielsweise durch regelmäßige Videokonferenzen mit Bitrix24. Eine zentrale Rolle unter den Projektmanagement Tipps spielt aus diesem Grund der folgende Hinweis.

Tipp 6: Soziale Kompetenz unter Beweis stellen

Wie in allen Bereichen ist die Kommunikation selbstverständlich eine der wichtigsten Eigenschaften, die einen guten Projektmanager ausmachen. Eine gelungene Teamleitung ist nur dann möglich, wenn der Projektmanager auch über ausgeprägte soziale Kompetenz verfügt.

Dazu ist es notwendig, den Mitarbeitern genau zuzuhören und auch zwischen den Zeilen verstehen zu können. Diese muss ein guter Projektmanager nicht nur persönlich, aber auch digital unter Beweis stellen. Tipp 7 beschreibt, wie das gehen kann.

Tipp 7: Balance zwischen Kommunikation – persönlich Face-to-Face und im digitalen Umfeld

Ein Projektmanager muss nicht nur Face-to-Face, sondern auch in der virtuellen Welt sehr gut kommunizieren können. Zunächst sollte er sich stets auf die Fähigkeiten und Bedürfnisse der Mitarbeiter einlassen. Dafür ist ein guter Draht zum Team von Vorteil.

So wertvoll die digitalen Errungenschaften auch sind, achten Sie als Projektmanager darauf, dass wichtige Gespräche persönlich und Face-to-Face erfolgen, um das Vertrauen Ihrer Mitarbeiter zu stärken.

Tipp 8: Sensibles Konfliktmanagement

Zu einer guten Kommunikation zählt auch die Ausübung von konstruktiver Kritik. Darüber hinaus ist es die Aufgabe des Projektmanagers, bei möglichen Auseinandersetzungen eine Einigung zu finden. Sensibilisieren Sie Ihr Team dafür, dass auch die digitale Kommunikation zum Beispiel via Bitrix24 Chats stets sachlich und konstruktiv bleibt. So vermeiden Sie Konfliktpotenzial im täglichen Austausch.

Tipp 9: Unternehmerischer Gesamtüberblick

Was macht einen guten Projektmanager aus? Ein gewisses unternehmerisches Geschick. Dazu zählt eine eindeutige Aufstellung eines Finanzplans, ebenso wie die Entwicklung passender Verfahrensweisen, um diesen bestmöglich zu verwenden. Obendrein sollten Projektmanager fähig sein, gegebenenfalls bestehende Gefahren zu ermitteln und sie zu vermeiden.

Sie sollten auf Unerwartetes anpassungsfähig reagieren können und ebenso in hektischen Projektphasen die Nerven bewahren. Hier profitieren vor allem Projektmanager, die in stressigen Situationen selbstbewusst und gelassen sind.

Tipp 10: Digitalisierung der Projekte

Setzen Sie gemeinsam mit der Unternehmensführung auf Tools, die nicht nur eine digitale Speicherung von Dateien, sondern auch die Zusammenarbeit von verschiedenen Teammitgliedern daran ermöglichen. Gewähren Sie Ihren Kollegen Zugriff auf Kalender, Aufgaben etc. in einem System und unterstützen Sie auf solche Weise ihr effizientes Arbeiten.

Tipp 11: Praktische Anwendung der digitalen Projektmanagement Tools

Gehen Sie mit gutem Beispiel voran. Als Projektmanager sollten Sie sich mit Ihrem unternehmenseigenen System gut auskennen und dazu beitragen, dass alle Mitarbeiter optimal darin arbeiten können. So gehört zu einem guten Onboarding oder Ausbildungsprozess auch, dass alle Kollegen eine regelmäßige Weiterbildung in der praktischen Anwendung digitaler Projektmanagement Tools erhalten.

Tipp 12: Digitale Kommunikation mit Kunden

Nicht nur intern unter den Mitarbeitern, sondern auch in Bezug auf die Kunden, sollten Sie als Projektmanager eine gute Kommunikationskultur entwickeln. Erleichtern Sie Interessenten und Kunden die digitale Kontaktaufnahme und Ihrem Unternehmen damit die Leadgenerierung. Ermöglichen Sie beispielsweise eine Kontaktaufnahme via Onlineformular, Support via Chat oder Gespräche per virtuelle Meetings.

Unsere Projektmanagement Tipps auf einen Blick

Was macht einen guten Projektmanager aus? Wir haben eine Reihe von wertvollen Skills in 12 Punkten zusammengefasst, die auch grundlegend für ein solides Projektmanagement im digitalen Zeitalter sind.

Mit Hilfe dieser Tipps steht einer erfolgreichen Arbeit an Projekten nichts im Wege. Lassen Sie sich als Projektmanager auf die Hinweise ein und sehen Sie Ihre Arbeit als ständigen Optimierungsprozess, in dem bei allen Möglichkeiten zur Digitalisierung die Menschlichkeit und persönliche Kommunikation nicht zu kurz kommen.

Free. Unlimited. Online.
Mit Bitrix24 können Sie miteinander kommunizieren, an Aufgaben und Projekten gemeinsam arbeiten, Kunden betreuen usw. - und all das an einem Ort.
Lesen Sie auch
Neues/Tools
Noch schneller und einfacher! Automatisierte Prozesse
Webinare
Konfigurationsmarathon mit Bitrix24: Webinare
Neues/Tools
Onlineshop in 5 Kurzvideos erstellen
Neues/Tools
Anrufe per Bitrix24