Kostenlos anmelden

7 E-Mail-Marketing-Strategien für Reisebüros

7 E-Mail-Marketing-Strategien für Reisebüros
Bitrix24-Team
21. Juni 2022
Zuletzt aktualisiert: 21. Juni 2022

Wir leben in einer digitalen Welt und die flexible Anpassung an den Markt ist ein zentrales Thema in der Tourismusbranche. Vertrieb und Tourismusmarketing müssen eng aufeinander abgestimmt sein, um am Markt wettbewerbsfähig zu bleiben. Die richtigen E-Mail-Marketing-Strategien unterstützen Sie dabei, sich von der Konkurrenz abzuheben und einen treuen Kundenstamm aufzubauen.

E-Mail-Marketing zählt zu den beliebtesten und erfolgreichsten Strategien, die sich ideal für die Zielgruppenansprache und Kundenbindung für Reisebüros eignen. Gute Reise-E-Mail-Beispiele, kreative Ideen und Ansätze können hilfreich dabei sein, langfristige Konzepte praktisch umzusetzen.

Gestalten Sie einzigartige Reiseerlebnisse. Wir stellen Ihnen heute 7 E-Mail-Marketing-Strategien für Reisebüros vor, die Sie bei Ihrem ganz eigenen Reise-E-Mail-Marketing tatkräftig unterstützen. Nutzen Sie E-Mail-Tipps für Reisebüros und profitieren Sie von nützlichen Software-Tools, die Ihren Arbeitsalltag erheblich erleichtern.


FAQ

Was ist Tourismusmarketing?

Der Begriff Tourismusmarketing beschreibt den Gewinn von touristischen Gästen im Gastgewerbe sowie in den Bereichen Kultur, Sport, Freizeit und Unterhaltung. Um in diesen Bereichen das beste Ergebnis zu erzielen, wird insbesondere auf Werbung und Kommunikation mit potenziellen KundInnen geachtet.


Was umfasst Reise-E-Mail-Marketing?

Reise-E-Mail-Marketing umfasst gezielte persönliche Anschreiben und Newsletter, mit denen sich Reisebüros bei Ihren Kunden präsentieren, ihnen attraktive Angebote unterbreiten und sich regelmäßig in Erinnerung bringen. Hierzu gehört auch die Vernetzung und direkte Verlinkung mit einer Unternehmenswebsite und eine Präsenz in sozialen Netzwerken als Ausgangspunkt für alle Aktivitäten.


Was ist der Unterschied zwischen Marketingstrategie und Marketingtaktik?

Bei einer Marketingstrategie handelt es sich um einen vollumfänglichen Plan zum Erreichen der Marketingziele. Marketingtaktiken beziehen sich hingegen auf individuelle Werbeaktionen im Geschäftsalltag. Somit umfasst eine Strategie ein gesamtes Konzept, während sich Taktiken auf einzelne Lösungen beziehen.


Wie unterscheidet sich das Reise-E-Mail-Marketing von anderen Branchen? 

Reise-E-Mail-Marketing hat vielmehr als andere Branchen mit der Gefühlsebene der KundInnen zu tun, denn es werden hier Wünsche, Träume, Freizeit und Genuss auf höchstem Niveau verkauft und Reiseerinnerungen bleiben oft jahrelang bei der Zielgruppe.



1. Setzen Sie auf eine individuelle Kundenansprache

Zu den wichtigsten E-Mail-Marketing-Tipps in der Reisebranche gehört die passgenaue Ansprache der Zielgruppe.

Um Ihre KundInnen wirkungsvoll ansprechen und eine persönliche Kommunikation aufbauen zu können, müssen Sie sich in diese hineinversetzen können. Hierbei ist es wichtig, die sozialen, kulturellen, finanziellen und demographischen Hintergründe bestmöglich zu kennen und zu analysieren.

Ein erfolgreiches Email-Marketing für Reisebüros setzt voraus, dass Sie wissen, was Ihre KundInnen bewegt und motiviert. Finden Sie heraus, welche Anreize Sie schaffen können, um Menschen zum Buchen einer Reise zu motivieren.

Finden Sie heraus Sie, wo Ihre KundInnen Informationen über Reisen suchen, welche Gründe sie für ihre Reisen haben, welche Präferenzen sie bei der Buchung zeigen, welche Preise sie bereit sind zu zahlen, aber auch welche negativen Erfahrungen sie in der Vergangenheit beim Buchen und Recherchieren gemacht haben.

All diese Informationen sind entscheidend für Ihre E-Mail-Marketing-Strategien. Sie ermöglichen es Ihnen, Käufertypen festzulegen und Ihre Eigenpräsentation dementsprechend anzupassen. In der Reisebranche haben Sie mit den unterschiedlichsten Urlaubstypen zu tun und Sie sollten fähig sein, die individuellen Bedürfnisse jedes einzelnen abzudecken.

Diese lassen sich in vier Kategorien einteilen: Erholungsurlauber, Sport- und Aktivurlauber, Kulturreisende sowie Kreuzfahrer. Zusätzlich müssen Sie zwischen Pauschal- und Individualtouristen unterscheiden. Außerdem gibt es Reisenischen, wie Geschäftsreisen oder Medizintourismus. In jeder dieser Kategorien sind individuelle Ansprache und individuelle Formulierungen zwingend erforderlich.


2. Optimieren Sie Ihre Website

Ihre Website ist die wichtigste Werbeplattform für Ihr Unternehmen. Aus diesem Grund ist es von größter Bedeutung, dass Sie Ihre Internetpräsenz so attraktiv, benutzerfreundlich und informationsreich wie möglich gestalten.

Versenden Sie an Ihre Zielgruppe E-Mails mit integrierten Bannern oder Call-to-action-Buttons, ist es mit einer optimierten Website deutlich wahrscheinlicher, das diese zu den gewünschten Buchungen und somit zu mehr Umsatz führt.

Achten Sie in diesem Zusammenhang auch zwingend darauf, dass Ihre Website sowohl mit einem PC bzw. Desktop als auch mit einem mobilen Endgerät bzw. Smartphone kompatibel ist und in beiden Formaten ansprechend aussieht und einfach zu bedienen ist. Heutzutage wird das Smartphone rund um die Uhr genutzt und dient nicht selten als vollständiger PC-Ersatz. Ihre Reisemarketing- und E-Mail-Marketing-Strategie wird den bestmöglichen Erfolg haben, wenn Ihre Website optimale Werbefläche bereitstellt.

Vergessen Sie nicht, auch die Besonderheiten und Alleinstellungsmerkmale Ihres Unternehmens explizit hervorzuheben. Wer sich von der Masse abhebt und individuelle Leistungen anbieten kann, hat schlussendlich im Wettbewerb die besten Chancen.

Ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg Ihrer Website sind die richtigen Keywords für die Suchmaschinenoptimierung. Ihre KundInnen nutzen zumeist Suchmaschinen wie Google, um Informationen über ihre potenzielle nächste Reise zu sammeln. Durch richtig platzierte Keywords können Reiselustige umgehend auf Ihre Homepage weitergeleitet werden.

Um neue E-Mail-Adressen zu erhalten, bauen Sie ein Anmeldeformular auf Ihre Website ein. Mit diesem lassen sich Website-Besuchende in Ihrem internen CRM System automatisch erfassen.

Eine gute Website bietet Ihnen viele Möglichkeiten, um neue Leads zu gewinnen, unter anderem können sich Ihre potentiellen KundInnen für regelmäßige Newsletter über Ihre Website anmelden.


3. Verknüpfen Sie Ihr Email-Marketing mit Social Media 

Die sozialen Netzwerke sind nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken. Facebook, Twitter, Instagram, TikTok und Snapchat sind fester Bestandteil unseres Lebens geworden und tragen entscheidend zu aktuellen Trends, Interessen und Entscheidungen bei. Insbesondere in der Reisebranche können Sie Ihren KundInnen mithilfe von Influencern und visuell überzeugenden Stories einzigartige Reiseerlebnisse vermitteln.

Auch die Kooperation mit Influencern kann für Ihr Reise-E-Mail-Marketing sinnvoll sein. Die sozialen Medien bieten Ihnen hocheffektive Marketingkanäle in der Tourismusbranche und liefern ausgezeichnete E-Mail-Ideen für Reisebüros.

Aus diesem Grund sollten Sie über entsprechende Accounts verfügen, auf die Sie in Ihrem Reise-E-Mail-Marketing stets hinweisen und verlinken können. Facebook bietet sich hierbei besonders für Touren und Aktivitäten an, während Instagram seinen Fokus auf den visuellen Aspekt und die mächtige visuelle Sprache legt.

Videoberichte oder Live-Video-Streams gewinnen in diesem Zusammenhang immer mehr an Bedeutung und lassen sich auch als abwechslungsreiche und innovative Ideen für Reise-E-Mails nutzen.

Während Keywords zur Suchmaschinenoptimierung für Ihre Website und E-Mails von höchster Priorität sind, sollten Sie sich bei den sozialen Medien auf sogenannte Hashtags fokussieren. Diese sorgen dafür, dass Ihre Beiträge schneller gefunden, geliked und verlinkt werden.



Optimieren Sie Ihr E-Mail-Marketing mit Bitrix24!

Ein umfangreiches Tool für Automatisierung Ihrer Marketing-Abläufe.

JETZT ANMELDEN




4. Versenden Sie Begrüßungs-E-Mails, die in Erinnerung bleiben

Die Begrüßungsmail ist der erste Eindruck, den Sie bei Ihren KundInnen hinterlassen. Aus diesem Grund ist es von großer Bedeutung, dass Sie dieses wertvolle Marketinginstrument attraktiv gestalten.

Worüber freuen sich neue KundInnen besonders? Was genau kann die Begrüßungsmail anbieten? Wie lässt sich die Kundin / der Kunde so persönlich wie möglich ansprechen?

Neben Hauptinformationen zu KundInnen wie bspw. Vor- und Nachname, können hier auch ihre Vorlieben oder erste Reiseziele berücksichtigt werden. So können Sie zum Bespiel mit Rabatten und Angebotspaketen ganz speziell auf die Wünsche Ihrer KundInnen einzugehen.

Hinterlassen Sie den ersten wichtigen Eindruck mit den E-Mails, die nicht nur individuelle Formulierungen beinhalten, sondern auch optisch ansprechend und professionell vorbereitet sind.


5. Setzen Sie auf einen regelmäßigen Newsletter

Ein weiteres Beispiel für das Reisebüro-Marketing ist der Newsletter. Er zählt zu den essentiellen E-Mail-Marketing-Strategien und bietet Ihnen eine Vielzahl an Möglichkeiten, um Ihre KundInnen zu begeistern.

Einer der wichtigsten Bestandteile des heutigen Reisens ist die Erlebniskultur. Daher sollten Sie in Ihrem Newsletter immer auf die Erlebnismöglichkeiten hinweisen. Ziel Ihres Newsletters ist es, Interesse und Neugier zu wecken, Lust auf Urlaub zu machen und vor allem neu zu inspirieren.

Denken Sie daran, dass Ihre Newsletter mit Blogbeiträgen, passenden Neuigkeiten und wissenswerten Informationen gefüllt sein sollen, von denen Ihre Kunden profitieren werden.

Es empfiehlt sich, Keywords auch in Ihren Newslettern anzugeben, denn nicht nur in Suchmaschinen, sondern auch beim Kunden selbst lösen Schlüsselbegriffe Reaktionen aus.

Bieten Sie durch Ihre Newsletter direkte Online-Buchungen an, damit Ihre KundInnen nicht lange suchen und klicken müssen, um zu Ihren besten Angeboten zu gelangen. Vergessen Sie nicht, dass mehr als die Hälfte aller Reisebuchungen online durchgeführt werden.

Beachten Sie dabei, dass Ihre Newsletter alle notwendigen technischen Anforderungen erfüllen müssen, um im Spam nicht zu landen.


6. Generieren Sie positive Kundenbewertungen

Die Menschen teilen ihre Erfahrungen gern nicht nur mit Freunden in ihrem Privatleben, sondern auch online. Bewertungen können Ihre Online-Präsenz verbessern und das Vertrauen in Ihr Unternehmen beziehungsweise Ihre Marke stärken.

Aus diesem Grund sollten Sie die Bedeutung von Kundenbewertungen keinesfalls unterschätzen. Eine Vielzahl an KundInnen bucht und kauft ausschließlich aufgrund positiver Rezensionen im Internet, bspw. auf TripAdvisor, Google und Yelp.

Senden Sie im Rahmen Ihrer E-Mail-Marketing-Strategie proaktiv E-Mails an Ihre Gäste, nachdem sie bspw. ausgecheckt haben, um Kundenbewertungen auf den verschiedenen Plattformen zu erhalten und höhere Markenbekanntheit somit zu erzielen. Vergessen Sie aber nicht, diese Bewertungen zu beantworten und bei der Gestaltung Ihrer Marketing-Strategie zu berücksichtigen.

Nehmen Sie sowohl die positiven, insbesondere auch die negativen Rezensionen ernst und zeigen Sie, dass Ihnen jeder einzelne Kunde und seine Zufriedenheit wichtig sind. Reagieren Sie fachlich und sachlich korrekt, auch wenn Ihre KundInnen es nicht tun. Behalten Sie stets im Hinterkopf, der Kunde ist König.


7. Verwenden Sie hilfreiche Software-Tools 

Mit diversen Software-Tools stehen Ihnen nützliche und hilfreiche Assistenten zur Verfügung, die Sie beim Email-Marketing für Reisebüros unterstützen und eine effiziente Workflow-Automatisierung ermöglichen.

Mit branchenspezifischen E-Mail-Vorlagen können Sie auf vorgefertigte E-Mail-Beispiele für Reisebüros zurückgreifen und davon profitieren. Bitrix24 bietet Ihnen ein voll integriertes CRM mit automatisiertem E-Mail-Marketing und zahlreiche Tools für Organisation, Verwaltung und Planung Ihrer E-Mail-Marketing-Strategien an. Mit der künstlichen Intelligenz der Software-Tools können Sie gezielt auf die individuellen Wünsche Ihrer KundInnen eingehen und die Kundenbeziehungen systematisch aufbauen.


So gelingt es, effektive E-Mail-Marketing-Strategien für Reisebüros umzusetzen!

Folgen Sie unseren sieben Tipps und optimieren Sie Ihre E-Mail-Marketing-Strategien. Die individuelle Kundenansprache, eine ansprechende Internetpräsenz, Social-Media-Kanäle, eine Echtzeit-Kommunikation und professionelle Marketing-Tools werden Ihnen dabei helfen, neue Leads zu gewinnen und bestehende KundInnen zu binden.

Free. Unlimited. Online.
Mit Bitrix24 können Sie miteinander kommunizieren, an Aufgaben und Projekten gemeinsam arbeiten, Kunden betreuen usw. - und all das an einem Ort.
Kostenlos anmelden
Lesen Sie auch
Die Top 10 der besten HR-Analytics Software
Die 10 besten Opportunity-Management-Softwares
Worauf sollten Sie bei einem Tool zur Verwaltung Ihrer Firma achten?
Mobile CRM: 6 Vorteile für ein mobiles Vertriebsteam