Kostenlos anmelden

Wie starte ich einen Online-Shop 2022: 9 grundlegende Schritte

Wie starte ich einen Online-Shop 2022: 9 grundlegende Schritte
Bitrix24-Team
26. Juli 2022
Zuletzt aktualisiert: 27. Juli 2022
#Suchen Sie passende Lieferanten und Partner

Wie starte ich einen Online-Shop 2022: 9 grundlegende Schritte

Inhaltsverzeichnis



Immer mehr Kunden bevorzugen es, Produkte online zu bestellen. Diese Entwicklung zeigte sich bereits in den vergangenen Jahren und wird auch in Zukunft integraler Bestandteil des Kaufverhaltens sein. Wie startet man einen Online-Shop?

Im Gegensatz zu einem lokalen Ladengeschäft braucht es beim Aufbau eines Online-Einzelhandelsgeschäfts andere Mechanismen insbesondere was die Umsetzung von Rechtsgrundlagen, Warenkorbsystem oder Marketing angeht, um die potentielle Zielgruppe genau dort abzuholen, wo sie sich online auf Ihrer Customer Journey gerade bewegt.

Unser Leitfaden zum Starten eines Online-Shops zeigt Ihnen heute welche Schritte notwendig sind, um diesen von Anfang an auf ein sicheres Fundament zu stellen. Dabei geben wir Antworten auf grundlegende Fragen und zeigen auch, wie das passende Marketing eines Online-Shops aufgebaut werden kann.

FAQ

 Welche Vorteile hat ein Online-Shop?

Ein Online-Shop bietet zahlreiche Vorteile, denn er braucht keine physische Verkaufsfläche, keine Verkaufsmitarbeiter und es entstehen keine Mietkosten. Darüber hinaus lässt mit einer gewissen Internetaffinität und einer soliden Softwarelösung rasch ein funktionierendes Online-Einzelgeschäft aufbauen und führen.

Wie sorgen Sie für Begeisterung für virtuelle Teambuilding-Aktivitäten?

Für Begeisterung sorgen Sie im Zusammenhang mit Online-Teambuilding-Aktivitäten, indem Sie die Mitarbeiter vorab bereits von den Vorzügen überzeugen und diese aktiv in die Auswahl der tatsächlich durchgeführten Aktivitäten einbeziehen. Betonen Sie, wie wirkungsvoll virtuelle Teambuilding-Aktivitäten für ein kollegiales Miteinander und Zugehörigkeit sind, um eine zwischenmenschliche Arbeitsplatz Dynamik unabhängig vom Standort aufzubauen.

Was sind die Herausforderungen beim Aufbau eines Online-Einzelhandelsgeschäfts?

Die Herausforderungen beim Aufbau eines Online-Einzelhandelsgeschäfts liegen in der Auswahl der passenden Zielgruppe und Shop-Software ebenso wie in der Bestimmung und Lagerung der Produkte.

Wie starte ich einen Online-Shop?

Zum Start eines Online-Shops ist die technische Infrastruktur besonders wichtig. Rasche Lieferung, unkomplizierte Zahlungsmöglichkeiten, eine schnelle Reaktion der Website und ein funktionierender After Sales Service gelten als grundlegende Elemente eines guten Online-Shops. Leistungsstarke Server und eine stabile Internetverbindung stellen einen reibungslosen Zugriff und Ablauf des Bestellprozesses sicher.

Brauche ich einen Businessplan beim Aufbau eines Online-Einzelhandelsgeschäfts?

Auch wenn die Eröffnung eines Online-Shops einfacher klingt, als die Eröffnung einer physischen Geschäftsfläche, sollten Sie sich vor dem Starten eines Online-Einzelhandelsgeschäfts Gedanken über Ihr zukünftiges Unternehmen machen:

  • Welche Waren wollen Sie anbieten?
  • Welche Umsätze sollen erreicht werden?
  • Bis wann wollen Sie ihre Ziele realisieren?


    Halten Sie alle Erkenntnisse in einem Businessplan fest und nutzen Sie ihn als Grundlage, um die Entwicklung Ihres Business im Blick zu behalten.

Von welchen Vorteilen profitieren Kunden beim Online-Shopping?

Der Einkauf in einem Online-Shop bringt für Kunden eine Reihe an Vorzügen mit sich, zu denen unter anderen eine große Produktauswahl und die schnelle Vergleichbarkeit aber auch der standort- und zeitunabhängige Einkauf sowie die Lieferung bis nach Hause gehören.


Bitrix24 ist die beste Lösung um einen Online-Shop zu starten

Behalten Sie stets die Übersicht dank CRM-System und Websitesbuilder
JETZT ANMELDEN


Schritt 1: Wählen Sie konkrete Produkte für den Verkauf aus

Am Beginn Ihres Business steht die Zusammenstellung Ihres Produktsortiments. Die Produktauswahl ist das A und O Ihres Online-Shops. Kleidung, Elektronikartikel, Gesundheitsprodukte, Dienstleistungen, Bücher - die denkbare Auswahl für Ihren zukünftigen Online-Shop ist groß.

Stellen Sie sich daher die Frage, wo Ihre Stärken liegen. Warum lohnt es sich, gerade diese Produkte zu verkaufen? Eine Antwort kann beispielsweise lauten: weil eine hohe Nachfrage besteht, aber bislang ein geringes Angebot vorhanden ist.

Haben Sie sich für ein Produkt entschieden, informieren Sie sich über Ihre Konkurrenz. Wie hoch ist der Preis für das Produkt bei Marktbegleitern? Worin unterscheidet sich Ihr Angebot?

Hier lohnt sich auch ein Blick in die Google Suchergebnisse. Wie viele Suchergebnisse erscheinen unter Ihren geplanten Produkten? Als Neueinsteiger ist es schwierig, gegen große Konkurrenz zu bestehen, sofern Sie sich nicht wesentlich von dieser unterscheiden. Für den Erfolg Ihres Online-Shops ist es hier möglicherweise empfehlenswert, sich eine Nische zu suchen, die außer von Ihnen in der Form so noch überhaupt nicht oder nur von wenigen bedient wird.

Schritt 2: Definieren Sie ihre Zielgruppe


Das grundlegende Marketing eines Online-Shops beginnt bereits mit der Bestimmung der Zielgruppe. Vor dem Starten eines Online-Einzelhandelsgeschäfts sollten Sie sich aus diesem Grund im Klaren darüber sein, welchen Personenkreis Sie ansprechen wollen.

Definieren Sie ihre Zielgruppe sowie deren Bedürfnisse. Dieses Vorgehen ist nicht nur entscheidend, um zielgruppenrelevantes Marketing betreiben zu können, sondern auch wichtiger Bestandteil in der Produktgestaltung.

Egal was Sie in Ihrem Online-Shop verkaufen wollen, es sollte ein spezifisches Kundenproblem lösen oder ein Bedürfnis stillen, um erfolgreich zu sein. Erkennen Sie die Gründe, warum ein Kunde ein bestimmtes Produkt bei Ihnen kaufen möchte.

Erstellen Sie anhand dieser Überlegungen eine Käuferpersönlichkeit, die auch als Buyer Persona bezeichnet wird, um später den bestmöglichen Kundenservice bieten zu können.

Schritt 3: Suchen Sie passende Lieferanten und Partner

Wie starte ich einen Online Shop? Schritte zum Starten eines Online Shops umfassen auch die Auswahl der Lieferanten und die Frage danach, wie die Produkte vom Lieferanten zum Kunden gelangen.

Wenn Sie physische Produkte verkaufen, dann steht und fällt Ihr Online-Shop mit den Lieferanten und den Geschäftspartnern, denn Ihre Ware kommt nur mit einer entsprechenden Logistik zu Ihrer Kundschaft.

Bestimmen Sie die Kriterien für die Wahl Ihrer Lieferanten oder möglicher Geschäftspartner zu denen Kosten/Preise, Qualität, Eigen- Fremdproduktion, Herstellerland und verschiedene weitere Faktoren zählen können.

Wählen Sie wenn möglich mehrere potentielle Auftragnehmer aus, mit denen Sie ins Gespräch kommen und Verhandlungen führen. So bekommen Sie ein besseres Gefühl für aktuelle Marktpreise und Entwicklungen rund um Preise, Produktqualität aber auch benötigte Rohstoffe und Ressourcen sowie Lieferzeiten.

Schritt 4: Prüfen Sie die Einhaltung aller Rechtsgrundlagen

Rund um die Planung Ihres Online Shops braucht es auch die Rechtsform inklusive aller nötigen Pflichtangaben. Bei der Auswahl der passenden Rechtsform haben Sie verschiedene Optionen darunter: Einzelunternehmen, Eingetragener Kaufmann, GbR, OHG, KG, GmbH, UG, GmbH & Co. KG, Ltd., AG.

Damit Sie später nicht in eine Abmahnungsfalle tappen, sollten Sie sich von einem Rechtsanwalt zu den möglichen Geschäftsformen für einen Online-Shop beraten lassen. Sobald Sie sich für eine Form entschieden haben, können Sie Ihre Unterlagen einreichen und Ihr Geschäft entsprechend melden. Das Gesetz sieht im Onlinehandel vor allem folgende Pflichtangaben vor: Namen und Anschrift des Anbieters, E-Mail-Adresse, Telefonnummer. Rechtsform (z.B. GmbH, e.K.), den Vertretungsberechtigten (z.B. Geschäftsführer, Vorstand). Darüber hinaus gilt es auch allgemeine

Geschäftsbedingungen auszuarbeiten und zu veröffentlichen. Sie geben Ihnen als Unternehmer die Möglichkeit, Haftungsrisiken zu reduzieren und gesetzlich offene Fragen zu Ihren Gunsten zu regeln.

Nach der Festlegung der rechtlichen Grundlagen für Ihren Online-Shop können sich voll und ganz auf die Entwicklung Ihrer Plattform konzentrieren.

Schritt 5: Setzen Sie auf eine passgenaue Software-Unterstützung

Customer Relationship Management, Warenwirtschaft, Rechnungslegung, Kundenservice, Blogbeiträge benötigen den passenden Rahmen.

Grundlegend ist in diesem Zusammenhang die passende Software-Unterstützung mit der Sie die gesamte Online-Shop Erstellung und Abwicklung realisieren können.

Über einen  Website und Online-Builder erstellen Sie mit Unterstützung zahlreicher professioneller Vorlagen einen Online-Shop im passenden Design.

So haben Sie die Möglichkeit, einen ansprechenden und kundenfreundlichen Online-Shop selbst zu gestalten. Alle Kundeninformationen und Bestellungen werden automatisch in Ihr CRM hinzugefügt. Passend dazu stehen Ihnen wichtige Werkzeuge wie ein Produktkatalog oder eine smarte Bestell- und Lagerverwaltung über die Lösung und diverse Automatisierungen zur Verfügung.

Mit Hilfe einer passgenauen Softwarelösung bilden Sie wichtige Bereiche wie Warenkorbsystem und Bezahlmethoden ab und setzen das Online Marketing eines Online-Shops gezielt um. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie in den folgenden beiden Schritten.

Schritt 6: Definieren Sie Warenkorb und Zahlungsmethoden

Wie starte ich einen Online Shop? Damit Ihr Webshop auch den wirtschaftlichen Aspekt erfüllt, braucht es zum Start ein unkompliziertes Warenkorbsystem, in dem sich Ihre Kunden sofort zurechtfinden und flexible Bezahlmethoden, mit deren Hilfe die ausgewählten Produkte auch entsprechend schnell und bequem bezahlt werden können.

Sorgen Sie für einen selbsterklärenden Warenkorb und Kompatibilität mit allen gängigen Zahlungssystemen. Mit einem CRM-Onlineshop wie Bitrix24 bieten Sie Ihrer Kundschaft die Entscheidungsfreiheit an, ob Sie die Bestellungen mit einer Karte, mit Apple Pay, Google Pay oder bar bezahlen wollen.

Passend dazu haben Sie die Option Zahlungsinformationen zu jeder einzelnen Bestellung zu verfolgen und können in Echtzeit einsehen, ob ein ausgewählter Kunde den Zahlungslink erhalten hat und ob die Bestellung bereits bezahlt wurde.

Schritt 7: Arbeiten Sie mit einem ganzheitlichen Marketing zum Online-Shop

Die Frage, wie starte ich einen Online Shop, sollte auch den Punkt des Marketings eines Online-Shops einbeziehen. Hier ist die Palette an möglichen Maßnahmen besonders groß und reicht unter anderem von Social-Media Kanälen, Google Ads über nützlichen Content für den Kunden auf dem Unternehmensblog bis hin zu E-Mail-Marketing Kampagnen und einem Live-Chat zur Echtzeitkommunikation.

Für welchen Marketingmix Sie sich auch entscheiden, fokussieren Sie sich auf Ihre Zielgruppe und prüfen Sie, welche Marketingaktivitäten hier besonders vielversprechend sind.

Welches Publikum erreichen Sie mit Ihren Beiträgen auf Social-Media Kanälen wie Instagram, Tik Tok oder Facebook? Wie gestaltet sich ein regelmäßiger Newsletter? Auf welche Testimonials könnten Sie sich berufen und wer eignet sich hier für eine Zusammenarbeit?

Überlegen Sie sich, wie Sie ihren Kunden im Marketing echten Mehrwert bieten können zum Beispiel in Form von ansprechenden Produktvideos oder Tutorials. Um Ihren Online-Shop hervorstechen zu lassen, benötigen Sie außerdem hochwertige Produktfotos und einzigartige Produktbeschreibungen. Erwägen Sie Fotografen und Texter damit zu beauftragen, die Ihre Produkte optimal in Szene setzen und so Ihre Shop Besucher zum Kauf animieren. 

Schritt 8: Kreieren Sie Ihre Marke

Ebenso wichtig wie die Definition rund um Zielgruppe, Produkte und das passende Marketing ist der eng damit verbundene strategische Aufbau und die Ausrichtung Ihrer Marke.

Überlegen Sie insbesondere im Rahmen des Marketings, für welche Werte Ihre Produkte oder Ihre Dienstleistungen stehen sollen und mit welchen Angeboten, Inhalten aber auch welcher Bildsprache und Tonalität der Texte Sie dieses Markenimage prägen.

Rund um das Branding entscheidend ist es, dass Sie stets authentisch sind und Ihrer Kundschaft größtmögliche Transparenz bieten. Kunden schätzen in einer sich immer schneller werdenden digital dominierten Zeit, Ehrlichkeit und echtes Interesse. Zeigen Sie dieses und kreieren Sie Ihre ganz eigene Marke, die Ihre Unternehmenswerte durch und durch repräsentiert.

Schritt 9: Behalten Sie alle Entwicklungen im Blick

Bevor einen Online-Shop zu eröffnen, stellen Sie sich die Frage, welche Ziele Sie erreichen wollen. Wie im Businessplan verankert, sollten Sie hier über spezielle Leistungskennzahlen (kurz KPI’s) Ihr Unternehmen im Blick behalten und verstehen, was es braucht, um Ihre Ziele zu erreichen. Danach muss man analysieren, welche der gesetzten Maßnahmen erfolgreich waren und warum funktionieren bestimmte Maßnahmen nicht? Passen Sie ihr Marketing aber auch mögliche Lagerbestände regelmäßig an den Markt an. Ein zu großer Lagerbestand produziert Kosten, ein zu geringer erschwert Ihnen eine rasche Lieferung.

Im Idealfall nutzen Sie auch hier die Automatismen einer Software wie Bitrix24, die Ihnen eine strukturierte Bestandsverwaltung ermöglicht und Sie über alle Entwicklungen inklusive möglicher Engpässe im Lager informiert.

Aber nicht nur im Lager, sondern auch bei allen anderen Entwicklungen haben Sie dank praktischen technischen Tools, wie Sie Ihnen Bitrix24 bietet, jederzeit die Option aktuelle Zahlen die Ihren Online-Shop betreffen einzusehen.

Mit praktischen Berichten und Diagrammen lassen sich alle Zahlen auch visuell darstellen und mit den Mitarbeitern teilen. So haben Sie die Möglichkeit gemeinsam Probleme rechtzeitig zu erkennen und diesen entsprechend gegenzusteuern.

Auf den Punkt gebracht: So starten Sie ein Online-Einzelhandelsgeschäft!

Wir haben Ihnen die wichtigsten Tipps zusammengetragen. Mit unseren 9 Schritten zum Starten eines Online-Shops im Jahre 2022 haben wir Ihnen wertvolle Hinweise mit auf den Weg gegeben.

Nutzen Sie unseren Leitfaden zum Starten eines Online Shops, um sich ein erfolgreiches Online Business aufzubauen. Starten Sie mit der Auswahl der Produkte und einer geeigneten Zielgruppe, die Sie mit Ihrem Angebot ansprechen möchten.

Treffen Sie darüber hinaus die Auswahl für die passenden Lieferanten und klären Sie neben der Software-Unterstützung für Ihren Shop auch mögliche Rechtsform, Warenkorb und Zahlungsmethoden und Marketing-Maßnahmen.

So gelingt es Ihnen eine ganzheitliche Marke zu kreieren und Ihre Kunden immer wieder aufs Neue zu begeistern. Behalten Sie alle Entwicklungen Ihres Online Shops im Blick und greifen Sie dafür auf Automatisierungsprozesse und smarte Software Tools zurück.


Free. Unlimited. Online.
Mit Bitrix24 können Sie miteinander kommunizieren, an Aufgaben und Projekten gemeinsam arbeiten, Kunden betreuen usw. - und all das an einem Ort.
Kostenlos anmelden
Lesen Sie auch
8 Tipps für eine effektive Teamkommunikation am Arbeitsplatz
Alles, was Sie über Bitrix24 wissen müssen
7 der besten E-Mail-Newsletter-Software im Jahr 2021
Die besten Zoom-Alternativen für Online-Meetings in diesem Jahr