7 Geschäftstipps zur Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit

7 Geschäftstipps zur Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit
Anna Bredikhina
9. November 2021
Zuletzt aktualisiert: 9. November 2021

Zufriedene Mitarbeiter bilden das Fundament eines jeden erfolgreichen Unternehmens, denn sie arbeiten effizient, sind leistungsfähiger, bringen sich motiviert ein und sind darüber hinaus seltener krank. Das sind wichtige Argumente, um eine langfristige Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit aktiv zu unterstützen.

Um die Mitarbeiterzufriedenheit im Unternehmen zu erhöhen, ist es empfehlenswert eine optimale Arbeitsumgebung zu schaffen aber auch die Work-Life-Balance zu berücksichtigen, eine transparente Kommunikation zu fördern oder zu einem gesunden Leben beizutragen.

Darüber hinaus spielen neben zukunftssicheren Entwicklungspotenzialen auch ein regelmäßiges, konstruktives Feedback oder Teambuilding-Events eine wichtige Rolle.

Wir stellen Ihnen heute gleich 7 Geschäftstipps zur Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit vor, um Ihnen und Ihrem Unternehmen die wichtigsten Faktoren für Mitarbeiterzufriedenheit an die Hand zu geben.

Tipp 1 – Schaffen Sie eine optimale Arbeitsumgebung

Die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter kann durch eine angenehme Arbeitsumgebung nachhaltig gesteigert werden. Die richtige Beleuchtung sowie eine optimale Ausstattung mit den benötigten Arbeitsmaterialien unterstützen die Produktivität und Kreativität Ihrer Mitarbeiter.

Genügend Tageslicht, beziehungsweise der alternative Einsatz von Tageslichtlampen ist zudem der Gesundheit als auch der Leistungsbereitschaft zuträglich.

In diesem Zusammenhang spielt auch die Funktionstüchtigkeit sämtlicher technischer Tools und Features eine wichtige Rolle. Viele Arbeitnehmer kennen die Problematik, dass sich Computer nur sehr langsam hochfahren, es an nützlichen Applikationen mangelt oder es zu Ausfällen von Netzwerk oder Internet kommt. Die damit verbundene Frustration und der Zeitverlust sind im technischen Bereich mindestens genauso hoch, wie das stundenlange Suchen nach den geeigneten Tools. Achten Sie mit einem Rundumblick darauf, dass Ihre Mitarbeiter an ergonomischen Arbeitsplätzen arbeiten und Ihnen umfangreiche Tools zur Verfügung stehen, die ihnen den Arbeitsalltag erleichtern und die Produktivität steigern.

Tipp 2 – Fördern Sie die Work-Life-Balance

Zu den wichtigsten Faktoren für Mitarbeiterzufriedenheit gehört auch Förderung der Work-Life-Balance. Hierbei steht im Fokus, dass sich Familie und Beruf gut miteinander vereinbaren lassen. Die wenigsten Kollegen lebt ausschließlich für ihre Arbeit und die eigene Lebensqualität sollte stets geschützt, bewahrt und nach Möglichkeit auch verbessert werden können. Immer mehr Unternehmen halten nicht mehr an den altbekannten, starren Arbeitszeitmodellen fest, sondern stellen ihren Mitarbeitern variable Zeiten mit flexibler Arbeitszeiterfassung zur Verfügung, indem sie Gleitzeit, Homeoffice und ähnliche Programme anbieten. Individuelle Lösungen für Ihre Mitarbeiter sorgen so für eine höhere Zufriedenheit, ein vermehrtes Wohlbefinden und ein reduziertes Stresslevel. Auf diese Weise können Sie in Ihrem Unternehmen eine natürliche Balance erreichen.

Tipp 3 – Ermöglichen Sie eine transparente Kommunikation

Die Mitarbeiterzufriedenheit im Unternehmen hängt auch stark von einer offenen Kommunikation ab. Hierbei schafft ein transparenter Austausch zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber, mit Geschäftspartnern oder Kunden ein gutes Betriebsklima in Ihrem Unternehmen. Als Vorgesetzter oder Teamleiter sollten Sie sich in jedem Fall Ihrer Vorbild- und Autoritätsfunktion bewusst sein und Ihre Entscheidungen allen voran offen erklären. Beziehen Sie darüber hinaus Ihre Mitarbeiter in Ihre Entscheidungsprozesse ein.

Sie bauen in Ihrem Team somit Vertrauen und Wertschätzung auf, was automatisch zu einer gesteigerten Mitarbeiterzufriedenheit führt. Ein ausgewählter Mitarbeiter, der an der Schnittstelle von Ihnen und dem Team als Vermittler und Ansprechpartner eingesetzt wird, bietet Ihnen zusätzlich die Chance auf einen regen Austausch von Ideen und kreativen Vorschlägen an.

Tipp 4 – Fördern Sie eine gesunde Lebensweise

Ein gesunder Mitarbeiter ist ein zufriedener Mitarbeiter. Gerade im stressigen Arbeitsalltag wird eine gesunde und ausgewogene Ernährung oftmals vernachlässigt. Manchmal vergessen wir auch einfach, zu essen oder ausreichend zu trinken. Als Unternehmer können Sie das gesunde Leben Ihrer Mitarbeiter dadurch fördern, dass Sie frisches Obst und ausreichend Wasser oder vitaminreiche Getränke zur Verfügung stellen. Zusätzlich ist es hilfreich, gesundheitsfördernde Maßnahmen im Unternehmen anzubieten, wie beispielsweise Betriebssport, Yoga oder Powernapping. Ein gesundes Leben sorgt nicht nur für eine Mitarbeiterzufriedenheit im Unternehmen, es reduziert auch die Krankheits- und Fehltage Ihres Teams.

Tipp 5 – Bieten Sie zukunftssichere Entwicklungspotentiale

Für die Messung der Mitarbeiterzufriedenheit spielen auch zukunftssichere Entwicklungsmöglichkeiten eine wichtige Rolle. Sie können die Entwicklung und Weiterbildung Ihres Teams durch Förder- und Fortbildungsangebote aktiv unterstützen.

Hierbei bieten sich unter anderem Online-Seminare, Workshops, Schulungen, Fernstudienangebote oder Konferenzen an, um die persönliche Entwicklung Ihrer Mitarbeiter zu fördern.

Dies steigert nicht nur die Mitarbeiterzufriedenheit, sondern sorgt auch für eine erhöhte Produktivität. In individuellen Gesprächen können Sie gezielt auf die jeweiligen Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter eingehen und somit nicht nur zukunftssichere und langfristige Perspektiven für Ihr Team, sondern für Ihr ganzes Unternehmen schaffen.

Zukunftsorientierte Fördermaßnahmen für Ihre Mitarbeiter reduzieren Stress, Ängste und Unsicherheiten in Ihrem gesamten Team und sorgen für Motivation und Kreativität.

Tipp 6 – Geben Sie regelmäßiges Feedback

Eines der wichtigsten und zentralsten Tools, die Mitarbeiterzufriedenheit messen zu können, ist ein regelmäßiges Feedback. Dafür stehen beispielsweise in der passenden Softwarelösung Funktionen wie Kommentare, Instant Messenger aber auch Auszeichnungen bereit. 

Ein persönliches Feedbackgespräch bietet Ihren Mitarbeitern darüber hinaus die optimale Gelegenheit an, sich aktiv und direkt mit Ihnen auszutauschen. Sie selbst können hier Ihrer Wertschätzung Ihren Mitarbeitern gegenüber Ausdruck verleihen, aber auch Kritik äußern oder entgegennehmen.

Ihre Teammitglieder sollten in diesen Gesprächen die Möglichkeit haben, Probleme anzusprechen oder auch berufliche Ziele und Entwicklungen zu besprechen. Auf diese Weise geben Sie Ihren Mitarbeitern das Gefühl, sich verstanden und gehört zu fühlen. Dies ist ein entscheidender Baustein für die Mitarbeiterzufriedenheit im Unternehmen und steigert zugleich die gesamte Effizienz.

Tipp 7 – Planen Sie Teambuilding-Events

Teamevents sind ein weiteres wertvolles Medium zur Messung der Mitarbeiterzufriedenheit. Mit gemeinsamen Veranstaltungen, kleinen Aufmerksamkeiten und Gruppen-Unternehmungen lässt sich der Arbeitsalltag Ihrer Mitarbeiter positiv beeinflussen. Zudem können Sie auf diese Weise auch zwischen den Zeilen, Details zum Betriebsklima, mögliche Differenzen oder Problemstellungen herausfiltern. Zeigen Sie Ihren Mitarbeitern, dass sie wichtig sind und belohnen Sie Leistungen und Umsätze. Nicht nur das Zusammengehörigkeitsgefühl im Team, auch die Mitarbeiterbindung im Einzelnen, wird durch Events und Ausflüge nachhaltig gefördert.

Hierfür eignen sich Trips in die Natur, Kochkurse oder Teambuilding-Spiele. Doch die Bandbreite der Möglichkeiten kann kreativ erweitert werden. Teambuilding-Events bleiben Ihren Mitarbeitern oftmals noch lange im Gedächtnis und stärken den Zusammenhalt zwischen den Kollegen.

Resümee: Mit Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit erhöht sich die Gesamtproduktivität!

Die Mitarbeiterzufriedenheit im Unternehmen lässt sich mit diversen Möglichkeiten steigern. Angefangen bei der richtigen Arbeitsumgebung, über eine ausgewogene Work-Life-Balance, bis hin zur Kommunikationstransparenz, zu den Feedbackgesprächen und Veranstaltungen rund um Teambuilding-Maßnahmen – die Optionen, die Ihrem Unternehmen zur Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit zur Verfügung stehen sind vielfältig und mit unseren hier erwähnten 7 Geschäftstipps bei Weitem noch nicht vollständig ausgeschöpft. Darüber hinaus können Sie auch auf weitere Methoden zurückgreifen, wie beispielsweise den Einsatz von Lob, Bonuszahlungen oder anderen Incentives. Für welche Maßnahmen Sie sich letztendlich entscheiden, hängt individuell von Ihrem Unternehmen und Ihren Mitarbeitern ab, die durch eine gesteigerte Zufriedenheit auch nachhaltig motiviert und an Ihr Unternehmen gebunden werden. Durch Evaluationen und Feedbackrunden lässt sich die Mitarbeiterzufriedenheit messen und Sie können die gewählten Methoden individuell anpassen.

Free. Unlimited. Online.
Mit Bitrix24 können Sie miteinander kommunizieren, an Aufgaben und Projekten gemeinsam arbeiten, Kunden betreuen usw. - und all das an einem Ort.
Lesen Sie auch
Corporate Branding: 7 wichtige Tipps für Ihre Unternehmensmarke
Wie Kundenorientierung Ihr Geschäft ruinieren kann
Worauf sollten Sie bei einem Tool zur Verwaltung Ihrer Firma achten?
Die 10 besten Intranet-Softwares für Unternehmen in diesem Jahr