8 grundlegende Kriterien für die Auswahl eines CRM-Systems

8 grundlegende Kriterien für die Auswahl eines CRM-Systems
Liubov Evtina
12. März 2021
Zuletzt aktualisiert: 12. März 2021

Als Unternehmen leben Sie von Ihren Kunden. Daher wissen Sie, dass nichts wichtiger ist, als die Beziehung zu ihnen zu pflegen. Denn gleichzeitig enthalten diese Beziehungen für Sie unverzichtbare Informationen. Um einen direkten Mehrwert für Ihr Unternehmen zu generieren, sollten Sie die Kundenbeziehungen systematisieren, also Daten sammeln und jederzeit abrufbar haben. Doch welche Rolle spielt dabei die Auswahl eines CRM-Systems?

Erfolgreiche Unternehmen bedienen sich dazu sogenannter “Customer Relationship Management Systeme, kurz CRM. Derartige Lösungen erfassen genau, was beim Kundenkontakt passiert und helfen zum einen, die Kundenbeziehung zu verbessern und zum anderen, Neukunden zu akquirieren.

Damit Sie wissen, worauf es bei der Auswahl eines CRM-Systems ankommt, stellen wir Ihnen im Folgenden einige Auswahlkriterien für CRM Software vor.


1. CRM System auswählen – Worauf kommt es an?

Je mehr Kunden Ihr Unternehmen hat, desto mehr Daten fallen an. Das geht von einfachen Kontaktdaten über E-Mail-Verkehr, Telefon Besprechungen, Meetings und Absprachen über Aufträge, Feedback und Rechnungen.

Jeder Kunde ist eine Welt für sich, hat unter Umständen bestimmte Vorlieben oder Eigenheiten, die berücksichtigt werden wollen. Solche Informationen sind wertvolles Wissen – für Sie und alle Mitarbeiter, die mit dem Kunden, ob jetzt oder in Zukunft zu tun haben.

Ohne CRM-System sind diese Informationen in der Regel an unterschiedlichen, starren Orten abgelegt, zum Beispiel in Akten, auf Festplatten einzelner Mitarbeiter oder sogar nur in Ihrem Gedächtnis.

Wenn Sie stattdessen aber ein geeignetes CRM System auswählen, speichern Sie alles Wissen aus Ihren Kundenbeziehungen in einer zentralen Datenbank ab, die für Sie und Ihre Mitarbeiter von überall abrufbar ist.

Wie Sie eine gute CRM Software Auswahl treffen, erfahren Sie mit unseren Auswahlkriterien CRM, die wir Ihnen anhand der CRM-Software von Bitrix24 vorstellen.


2. Bleiben Sie auch in Sachen Kundenbeziehung mobil

Was bei der CRM Software Auswahl eine entscheidende Rolle spielt, ist das Thema Mobilität. Heutzutage gehört es zum Arbeitsalltag dazu, von überall erreichbar zu sein, E-Mails zu verschicken, mit Kunden zu telefonieren und vieles mehr. Um auch außerhalb des Büros Ihre Kundenbeziehungen optimal zu pflegen, brauchen Sie und Ihre Mitarbeiter jederzeit Zugang zu Ihren Kundendaten.

Das CRM System von Bitrix24 bietet Ihnen Zugriff auf Ihre Kundendatenbank auch vom Tablet, Laptop oder Smartphone aus. Dabei können Sie die Daten nicht nur einsehen, sondern auch von unterwegs bearbeiten oder neue Daten oder Dokumente wie Rechnungen in das CRM-System hochladen.

Mithilfe der mobilen App können Sie vom CRM aus direkt beim Kunden anrufen. Wenn Sie oder Ihre Mitarbeiter viel auf Geschäftsreisen sind, sollten Sie bei der Auswahl eines CRM Systems unbedingt auf den Faktor Mobilität achten.

Aber auch im Alltag, zum Beispiel auf dem dem Weg zur Arbeit oder von Außer-Haus-Terminen, ist der Zugriff auf Ihr CRM von Handy oder Tablet eine zeitsparende und praktische Angelegenheit, auf die Sie in der modernen Arbeitswelt nicht verzichten sollten.


3. Informationen sammeln und zusammenfügen

Wenn Sie Ihr CRM System auswählen, achten Sie darauf, welche Tools Ihnen angeboten werden. Das Wichtigste ist, dass Sie Ihre Kundendatenbank zunächst einmal erstellen, das heißt, ohne Probleme alle wichtigen Daten zusammentragen.

Das CRM von Bitrix24 stellt Ihnen mehrere Tools zur Verfügung, die Ihnen helfen, Informationen manuell oder automatisiert aus unterschiedlichen Datenquellen an einem Ort zu konzentrieren.

Von hier aus können Sie dann optimal und Ihren Bedürfnissen entsprechend die Daten über Ihre Kundenbeziehung auswerten. Anstatt jeden Kunden einzeln abzulegen, können Sie sie in Kontaktgruppen zusammenfassen und anschließend für alle Elemente der jeweiligen Gruppe verschiedene Instrumente anwenden.

So sparen Sie doppelte Arbeit – und Zeit. Zu den Kriterien für ein CRM System gehören Tools, die Arbeitsprozesse zusammenfassen und Informationen sinnvoll verarbeiten. Mit den Tools von Bitrix24 wird Ihnen der Aufbau Ihres CRM Systems ganz einfach gelingen.

 

4. Auswahlkriterien CRM: höhere Ziele stecken

Sie entwickeln Ihr Unternehmen stetig weiter, passen sich an neue Spielregeln Ihrer Branche an und wollen immer weiter wachsen. Nutzen Sie auch Ihr Customer Relationship Management, um in Ihrer Firma neue Ziele zu setzen.

Mit Bitrix24 zum Beispiel können Sie innerhalb des CRM Systems Umsatzziele aufstellen. Die Höhe des gewünschten Umsatzes können Sie dabei für einzelne Mitarbeiter oder Projekte festlegen oder Sie entscheiden, wie viel Umsatz Sie sich in diesem Jahr oder einem Zeitpunkt in der Zukunft für das gesamte Unternehmen vorstellen.

Auch können Sie eine Auftragsmenge angeben, die in einem gewissen Zeitraum eingeholt werden soll. So wissen Ihre Mitarbeiter genau, was Sie von Ihnen erwarten und bringen den nötigen Ansporn, Ihr Unternehmen bestmöglich zu unterstützen.

 

5. Nutzen Sie die CRM Software für die Buchhaltung

Ein nicht zu unterschätzendes Gimmick bei der Auswahl eines CRM Systems sind buchhalterische Funktionen. Denn in einer Kundenbeziehung spielt neben der Struktur auch der Geldfluss eine Rolle.

Im CRM von Bitrix24 können Sie die Software selbst dazu nutzen, Rechnungen zu schreiben und direkt zu verschicken. Ihre CRM Software Auswahl sollte diese Funktion dringend berücksichtigen. Denn im CRM von Bitrix24  werden Ihre Rechnungen gespeichert und sind dank der mobilen App ebenfalls für Sie von überall zugänglich.

 

6. Methodische Auswahl von CRM Software: Lassen Sie die Software für sich arbeiten

Der Vorteil an der guten Auswahl eines CRM Systems ist, dass Sie im besten Fall das System für sich arbeiten lassen. Kurz gesagt: Nutzen Sie die Automatisierungstools, die Ihnen Bitrix24 zur Verfügung stellt.

Damit können Sie automatische Anrufe oder E-Mails an Kunden generieren oder Pipelines nutzen, um Aufträge und Leads automatisch zu verwalten. So bleibt Ihnen Zeit für andere Dinge.


7. Daten des CRM nicht nur sammeln, sondern auch auswerten

In einem gut geführten CRM sammeln sich schnell große Mengen an Daten an. Um diese optimal zu Nutzen und mit Ihnen einen Mehrwert für Ihr Unternehmen zu generieren, müssen diese Daten ausgewertet werden. In Bitrix24 CRM finden Sie Dashboards, die aus Ihren Kundendaten nützliche Statistiken erstellen.


8. Wissen, wo Sie stehen

Jede Kundenbeziehung ist anders. Manche sind schon weit Voraus, andere befinden sich noch in der Entstehungsphase. Zu den Kriterien für ein CRM System gehören deshalb sogenannte „Reporting-Tools“.

Diese geben Ihnen Auskunft darüber, in welcher Phase der Auftragsbearbeitung Sie sich gerade befinden oder aus welchen Leads bereits feste Aufträge geworden sind.

In Bitrix24 finden Sie eine Vielzahl solcher Tools, die Sie bei der Auswahl eines CRM-Systems rund um die Gestaltung einer individuellen Customer Journey auf keinen Fall unbeachtet lassen sollten.


Auf eine methodische Auswahl Ihrer CRM Software kommt es an

Die Daten aus Ihren Kundenbeziehungen sind wahre Schätze. Wenn Sie Ihr CRM System auswählen, achten Sie darauf, wie Sie aus diesen Schätzen am meisten herausholen können.

Die Auswahlkriterien eines CRM sind individuell, die oben genannten Tipps sollten Sie dennoch immer beachten. Mit Bitrix24 haben Sie in Sachen CRM Software immer die richtigen Tools zur Hand.

 

Free. Unlimited. Online.
Mit Bitrix24 können Sie miteinander kommunizieren, an Aufgaben und Projekten gemeinsam arbeiten, Kunden betreuen usw. - und all das an einem Ort.
Lesen Sie auch
6 einfache Tipps für eine effektive Zusammenarbeit im Team
Remote-Teams leiten - 7 wichtige Tipps für Manager
Erfolgreich Homeoffice für Teams organisieren? 7 Ideen für Führungskräfte
6 Tipps zur Abstimmung von Marketing und Vertrieb