Mobile CRM: 6 Vorteile für ein mobiles Vertriebsteam

%thisname%
Daniel Schwarz
15. November 2021
Zuletzt aktualisiert: 15. November 2021

Mobile CRM heißt die Zukunft der Kundenbetreuung

Ein Customer-Relationship-Management-System (CRM) wird in modernen Unternehmen als wichtigstes Instrument zur Verwaltung sämtlicher Interaktionen mit potenziellen und bereits vorhanden Kunden genutzt.

Optimieren Sie Ihre Teamarbeit mit einer mobilen App, wie sie Bitrix24 zur Verfügung stellt. Der Einsatz einer mobilen CRM Software sichert dem Unternehmen Flexibilität. Marketing- und Vertriebsteams sind nicht mehr an ihren Schreibtisch gebunden, sondern können flexibel an jedem beliebigen Ort ihrer Tätigkeit nachgehen. Man könnte auch sagen: Durch ein mobiles CRM wird ein „mobiler Verkaufsdampf“ erzeugt.

Teams, die bevorzugt im Außendienst arbeiten, haben über ihre mobilen Endgeräte jederzeit Zugriff auf alle relevanten Kundendaten. Kundenanfragen können durch Abruf benötigter Informationen schnell und umfassend beantwortet werden.

Mobile CRM Systeme stellen sicher, dass Kunden jederzeit einen optimalen Service erhalten. Vertriebsteams haben in Echtzeit Zugriff auf alle Systemupdates und stets die aktuellen Informationen und Preise zur Verfügung. Damit wird es möglich, sogar in kürzester Zeit ein verbindliches Angebot aus dem System heraus zu generieren.

Ein mobiles CRM ist aber nicht nur für die Teams im Marketing und Vertrieb von großem Nutzen. Auch Mitarbeiter ohne direkten Kundenkontakt können das System nutzen, um Daten zu analysieren, Berichte zu erstellen und Zeitpläne zu managen.

Aufgaben, die noch vor wenigen Jahren die Anwesenheit im Büro erforderten, können heute wesentlich produktiver erledigt werden, wenn die Mitarbeiter über mobile App auf die benötigten Informationen zugreifen. Die Speicherung der Daten in einer Cloud-Anwendung macht die Vertriebsteams zudem unabhängig vom Ort und den Geschäftszeiten des eigenen Unternehmens und gewährleistet einen weltweiten Verkauf über Ländergrenzen und Zeitzonen hinweg.

Worauf Sie bei einem passenden mobilen CRM achten sollten, zeigen Ihnen die folgenden sechs Vorteile, die der Einsatz einer mobilen CRM Suite mit sich bringt.

Vorteil 1: Kundenbeziehungen pflegen, reaktionsschnell und flexibel

Ein mobiles CRM bietet die Möglichkeit, reaktionsschnell Kundenwünsche zu erfüllen. Durch kurzfristige Nachrichtenübermittlung können Vertriebsmitarbeiter im Außendienst ihre Aufgaben priorisieren und wichtige Kundenanfragen schnell beantworten oder auf eine Reklamation reagieren. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Bearbeitungszeiten von Kundenanfragen an Vertriebsteams im Außeneinsatz durch die Nutzung von mobilen CRM Systemen um bis zu 20 % reduziert werden können. Zudem werden die Erwartungen der Kunden durch den schnellen Zugriff auf aktuelle Informationen wesentlich besser befriedigt.

Moderne Softwarelösungen verfügen über ein Geo-Tracking. Damit werden Anfahrtswege zum Kunden optimiert. Kundenbesuche lassen sich besser koordinieren, Leads aus dem CRM zeigen zudem Interessenten in nächster Nähe, die bei dieser Gelegenheit aufgesucht werden können. Durch das Tracking wird es dem Teammanager möglich, die Vertriebsaktivitäten mehrerer Teammitglieder zeitnah abzustimmen und zu koordinieren.

Vorteil 2: Termine durch Kalenderintegration planen

Moderne mobile CRM verfügen über Tools zur Planung des gesamten Arbeitstages. Sie nutzen einen integrierten Kalender oder besitzen eine Schnittstelle zu einem Online Kalender. Ein guter Terminplaner verfügt über eine anpassbare und leicht überschaubare Ansicht des gesamten Zeitplans. Ein Gruppenplaner ermöglicht die Zusammenarbeit im Team und die Priorisierung von Aufgaben zur termingerechten Bearbeitung.

Die Koordinierung der Kundentermine erfolgt in Abhängigkeit der notwendigen Anfahrtszeit. Aus den Daten wird die Anfahrtsbeschreibung erzeugt. Verhindert die Verkehrssituation einmal das pünktliche Erscheinen zur vereinbarten Zeit, lässt sich aus dem CRM ein Anruf tätigen, um über die Verspätung zu informieren.

Mit der mobilen CRM Software lassen sich nicht nur die einzelnen Termine direkt mit einem Interessenten planen, sondern auch gleichzeitig die Nachverfolgung der Besprechung, die Berichtserstellung und die Leadqualifizierung im System organisieren, das heißt die Aktualisierung der Daten des Interessenten, der vielleicht gerade zum Neukunden geworden ist.

Vorteil 3: Auf Leads zugreifen, Informationen aktualisieren und Prospects generieren

Ein großer Vorteil der mobilen Arbeitsweise ist die sofortige Synchronisation aller Informationen der Teammitglieder im Außendienst. Damit lassen sich die Kundeninteraktionen personalisieren. Kritische oder „kalte“ Leads werden erkannt und können im CRM gekennzeichnet bzw. entfernt werden. Wird eine entsprechende Information aus dem Marketing eingepflegt, spart das Zeit und Kosten für den Vertrieb, der den Kontakt nicht nachverfolgen muss. Im anderen Fall besteht die Möglichkeit, dass ein Lead qualifiziert wird. Das Vertriebsteam kann darauf reagieren, um einen Prospect zu erzeugen und daraus letztlich einen neuen Kunden gewinnen.

Mit einem mobilen CRM kann anschließend der gesamte Vertriebsprozess durchlaufen werden. Alle wichtigen Dokumente lassen sich erstellen. Das beginnt mit dem Angebot und endet schließlich mit dem Vertragsabschluss. Wertvolle Informationen aus diesem Prozess fließen in eine Wissensdatenbank ein, die wiederum von anderen Teammitgliedern genutzt werden kann.

Vorteil 4: Aktuelle Preise sofort verfügbar – ein Wettbewerbsvorteil für das Vertriebsteam im Außendienst

Damit Vertriebsteams im Außendienst effektiv arbeiten können, sind aktuelle und verbindliche Preise von entscheidender Bedeutung. Nur damit ist es möglich, dem Kunden bei einem Vororttermin ein verbindliches Angebot zu unterbreiten oder im günstigsten Fall einen Vertrag abzuschließen.

Dabei werden die Verkaufsprozesse immer komplexer. Die Tatsache, dass Unternehmen heute eine breite Palette von Vertriebsplattformen nutzen, muss auch berücksichtigt werden. Sonderangebote auf Social-Media-Kanälen sind dabei ebenso beliebt, wie besondere Rabatte bei der Nutzung einer vielleicht gerade neu auf dem Markt positionierten App für das Onlineshopping. Über diese Angebote muss sich das Vertriebsteam im Außendienst in Echtzeit informieren können und in der Lage sein, darauf zu reagieren. Möglich wird das durch ein leistungsstarkes mobiles CRM, in dem selbstverständlich alle Preise und Rabatte aktuell gepflegt sind.

Vorteil 5: Mehr tun, ohne länger arbeiten zu müssen

Durch den Einsatz eines mobilen CRM wird auch das Büro des Vertriebsteams mobil. Jeder kann praktisch überall arbeiten und das Maximum aus seiner Arbeitszeit herausholen. Denken wir dabei nur an unumgängliche Wartezeiten in einem Flughafen oder eine lange Anreise zum Kunden mit dem Zug. Der Einsatz von Mobilgeräten ermöglicht die Nutzung der Warte- oder Fahrzeit als zusätzliche Arbeitszeit, denn eine Internetverbindung gibt es heute in jedem Airport und auch bei den meisten Bahnverbindungen.

Moderne CRM sind mit künstlicher Intelligenz oder der Möglichkeit eines maschinellen Lernens ausgestattet, um Mitarbeiter mit aktuellen Kundendaten zu versorgen. Cloud-Anwendungen sorgen dafür, dass der Zugriff an jedem geografischen Standort und in Echtzeit erfolgen kann.

Die Mitarbeiter können während ihrer Wartezeiten nicht nur E-Mails checken, sondern auch Kundenkontakte pflegen, Daten analysieren und synchronisieren, Berichte erstellen und Besprechungen nachbereiten. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Produktivität damit um bis zu 15 % steigt.

Vorteil 6: Verbesserung des Teamzusammenhalts

Ein mobiles CRM fördert die Zusammenarbeit innerhalb der Teams im Unternehmen. Durch den Datenaustausch und die gemeinsame Pflege von Informationen oder einer Wissensdatenbank fühlen sich die Teammitglieder stärker in Unternehmensprozesse integriert, als wenn sie allein und auf sich gestellt den Kontakt zum Kunden aufnehmen. Das Engagement und die Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen wird gestärkt.

Über das mobile CRM bleibt das Vertriebsteam an jedem Ort und zu jeder Zeit miteinander in Verbindung. Der Manager kann alle Aktivitäten seiner Mitarbeiter koordinieren und mit dem Team kommunizieren. So ist es in modernen Systemen möglich, Push-Benachrichtigungen für Aufgaben oder Kontakte auf das Smartphone oder Tablet zu senden, ohne dass es einer permanenten Anmeldung am System bedarf.

Ein CRM wie Bitrix24 kann sogar noch mehr: Aus einer Nachricht kann ein Chat aufgebaut werden, in dem eine interessante Idee diskutiert und daraus wiederum eine Aufgabe erstellt werden kann. Eine verantwortliche Person wird benannt und die Frist hinzugefügt – die Aufgabe kann so in einem agilen Team bereits in Angriff genommen werden.

Free. Unlimited. Online.
Mit Bitrix24 können Sie miteinander kommunizieren, an Aufgaben und Projekten gemeinsam arbeiten, Kunden betreuen usw. - und all das an einem Ort.
Lesen Sie auch
Projektmanagement in kleinen Unternehmen: Warum ist es wichtig?
Was ist ein Verkaufsangebot und wie wird es verwendet?
6 Wege für mehr Effizienz im Logistikmanagement
6 Fehler, die die meisten Menschen bei der Auswahl einer CRM-Software machen