Articles 12 Vorteile der Mitarbeiterbindung für Ihr Unternehmen

12 Vorteile der Mitarbeiterbindung für Ihr Unternehmen

Daniel Schwarz
10 Min.
253
Aktualisiert: 22. Juni 2023
Daniel Schwarz
Aktualisiert: 22. Juni 2023
12 Vorteile der Mitarbeiterbindung für Ihr Unternehmen


Inhaltsverzeichnis

FAQ
1. Höhere Produktivität durch langjährige Beschäftigung von Fachkräften
2. Bessere Mitarbeitererfahrung führt zur höheren Kundenzufriedenheit
3. Höheres Engagement der Mitarbeitenden
4. Know-how bewahren
5. Optimierung des Humankapital-ROI
6. Geringere Kosten für Personalbeschaffung und Schulung
7. Positive Unternehmenskultur
8. Stärkung der Markenbotschaft des Unternehmens
9. Kontinuierliche Kundenbetreuung
10. Intensivere Zusammenarbeit zwischen den Teammitgliedern
11. Emotionale Bindung und Vertrauen
12. Breites Kenntnisspektrum und gut ausgebautes Netzwerk


Eine hohe Mitarbeiterfluktuation führt nicht nur zu hohen Zusatzkosten, sondern wirkt sich auch negativ auf die Produktivität und die Unternehmenskultur aus.

Es ist deshalb für Unternehmen sehr wichtig, ihre Mitarbeitenden mit gezielten Maßnahmen und Programmen langfristig an sich zu binden. Gelingt dies den Unternehmen, so wird das zu einem bedeutenden Wettbewerbsvorteil.

In diesem Artikel stellen wir Ihnen 12 Vorteile der Mitarbeiterbindung vor, die Sie davon überzeugen werden, eine durchdachte Strategie zur Mitarbeiterbindung zu entwickeln und eine Unternehmenskultur zu schaffen, die auf zeitgemäßen Werten basiert.


FAQ

Was ist Mitarbeiterbindung?

Die Mitarbeiterbindung ist ein strategisches Konzept, das der langfristigen Beschäftigung qualifizierter Fachkräfte dient. Hohe Bindungsraten weisen auf eine große Zufriedenheit der Mitarbeitenden mit ihren Arbeitsbedingungen hin.

Welche Vorteile bietet die Mitarbeiterbindung?

Zu den wichtigsten Vorteilen der Mitarbeiterbindung gehören:

  • Gesteigerte Produktivität durch langfristige Qualifizierung
  • Bessere Mitarbeitererfahrung und somit höhere Kundenzufriedenheit
  • Optimierung des Humankapital-ROI
  • Geringere Onboarding-Kosten dank einer niedrigeren Zahl von Neueinstellungen 
  • Stärkung des Unternehmens-Brandings
  • Bessere Kundenbetreuung
  • Gute Teamzusammenarbeit dank emotionaler Bindung und Vertrauensaufbau

Was trägt dazu bei, Mitarbeitende zu halten?

Bei der Mitarbeiterbindung hilft neben einem gerechten Entlohnungssystem, das die Anerkennung besonderer Leistungen fördert, eine gesunde Arbeitsumgebung. Zu dieser gehören kontinuierliche Kommunikation auf allen Hierarchieebenen, die Wertschätzung durch Führungskräfte, ein gesunder, ergonomisch gestalteter Arbeitsplatz, die Qualifizierungs-Möglichkeiten und eine gesunde Work-Life-Balance, die hybride Arbeitszeitmodelle ermöglicht.

Wie lässt sich die Mitarbeiterbindung aufrechterhalten?

Die beste Möglichkeit zur Aufrechterhaltung der Mitarbeiterbindung ist eine positive Mitarbeitererfahrung. Diese bezieht sich auf die Wahrnehmung aller Abläufe von der Bewerbung bis zum Ausscheiden aus dem Unternehmen durch den Arbeitnehmenden. Positive Erfahrungen durch eine gesunde Arbeitsumgebung, Wertschätzung und angemessene Entlohnung erhöhen Engagement, Motivation und Produktivität.

Was trägt neben der Entlohnung dazu bei, Mitarbeitende zu binden?

Neben dem Gehalt als wichtigem Faktor für die Mitarbeiterbindung kann auch ein Bonussystem in Form von Zusatzleistungen dazu dienen, dass Arbeitnehmende ihrem Unternehmen treu bleiben. Beispiele dafür sind Gutscheine für einen Fitnessclub, Kita-Zuschüsse oder ein Smartphone-Leasingvertrag.



1. Höhere Produktivität durch langjährige Beschäftigung von Fachkräften

Produktivität als wirtschaftliche Kennzahl beschreibt den Zusammenhang zwischen den eingesetzten Ressourcen, wie Zeit, Material und Arbeitskräfte, und dem erreichten Ergebnis. Als Verhältnis zwischen Input und Output ist die Produktivität gleichbedeutend mit der Leistungsfähigkeit eines Unternehmens. Die Human Resources sind einer der wichtigsten Faktoren dafür. Hohe Personalfluktuation und offene Stellen bedingen fast zwangsläufig einen – zumindest zeitweisen – Rückgang der Produktivität. Selbst wenn kurzfristig qualifizierter Ersatz für einen ausgeschiedenen Mitarbeitenden gefunden werden kann, dauert es oft mehrere Monate, bis das Team vollständig integriert ist und die Aufgaben wie zuvor erledigt werden können. Überstunden, verringerte Qualität und Terminverzögerungen sind ebenfalls Folgen eines solchen Arbeitsumfelds. Die Vorteile der Mitarbeiterbindung liegen deshalb auf der Hand: Sie verhindern einen Produktivitätsverlust und steigern die Effizienz.


2. Bessere Mitarbeitererfahrung führt zur höheren Kundenzufriedenheit

Einer der überzeugenden Vorteile der Mitarbeiterbindung ist die Verbesserung der Kundenzufriedenheit und des Umsatzes. Positive Mitarbeitererfahrungen führen zu mehr Engagement, Motivation und folglich zu besseren finanziellen Ergebnissen und zufriedenen Kunden. Ziel eines Unternehmens muss es deshalb sein, sich auf die Wünsche der Teammitglieder zu konzentrieren und die Mitarbeitererfahrung stetig zu verbessern. Als Ergebnis lassen sich effektive Teams aufbauen und junge Talente längerfristig binden. Bei der Erfassung der Mitarbeiterzufriedenheit helfen leistungsfähige Softwaretools. Sie gestatten die Verwaltung aller Team- und HR-Daten und helfen Ihnen dabei, eine optimale Performance der Mitarbeitenden zu erreichen.


3. Höheres Engagement der Mitarbeitenden

Unternehmen mit Teams, die mit hoher Einsatzbereitschaft arbeiten, sind amerikanischen Studien zufolge um 23 % profitabler als die Unternehmen, in denen die Mitarbeitenden nur "Dienst nach Vorschrift" leisten. Es besteht ein enger Zusammenhang zwischen der Mitarbeiterbindung und dem Engagement. Mitarbeitende mit einer hohen Bindung an das Unternehmen sind motivierter und produktiver. Daraus resultiert automatisch die Frage: Wie lässt sich das Mitarbeiterengagement steigern? Einer der wichtigsten Faktoren dafür ist eine positive Mitarbeitererfahrung, wie im vorangegangenen Abschnitt bereits beschrieben wurde. Weitere Maßnahmen zur Steigerung des Engagements sind die Förderung der Kreativität und eine eigenverantwortliche Arbeitsweise. Neue Mitarbeitende benötigen Zeit zur Einarbeitung und damit zur Stärkung ihres Engagements, langjährige Mitarbeitende besitzen dagegen ausreichend Erfahrung und benötigen nur die notwendigen Anreize zur Entfaltung ihrer Einsatzbereitschaft.


4. Know-how bewahren

Eine besonders kostspielige Folge der Personalfluktuation ist der Verlust von Know-how. Langjährige Berufserfahrung, Qualifikation, kommunikative Fähigkeiten und vieles mehr gehen verloren, wenn ein Mitarbeitender das Team verlässt. Die Mitarbeiterbindung zu erhöhen bedeutet deshalb Erfahrungen im Unternehmen zu halten. Das betrifft insbesondere Spitzenkräfte. Hochqualifizierte Mitarbeitende mit langjähriger Erfahrung haben in der Regel verschiedene Rollen innerhalb der Projektarbeit, kennen komplexe Softwaretechnologien, wie zum Beispiel Projektmanagement- und CRM-Tools, und können ihr Wissen an jüngere Mitarbeitende weitergeben. Ein weiterer Vorteil: Solche Mitarbeitenden eignen sich für eine notwendige Neubesetzung von Führungspositionen ohne längere Einarbeitungszeit.



Binden Sie Ihre Mitarbeitenden langfristig an Ihr Unternehmen!

Entscheiden Sie sich für Bitrix24 - Eine ultimative Plattform für Kommunikation und Zusammenarbeit in Ihrem Team.

JETZT ANMELDEN



5. Optimierung des Humankapital-ROI

Der Return on Investment (ROI) steht für eine unternehmerische Kennzahl, die Aufschluss darüber gibt, ob sich eine Investition als rentabel erwiesen hat. Der Humankapital-ROI gibt Auskunft darüber, in welchem Verhältnis der finanzielle Aufwand in Form von Gehältern und sonstigen Aufwendungen zur Produktivität steht. Ziel des Managements eines Unternehmens sollte es also sein, einen möglichst hohen Gewinn aus den eingesetzten Personalkosten zu erzielen. Die Vorteile der Mitarbeiterbindung sind hier offensichtlich. Zwar erhalten langjährige Mitarbeitende meistens höhere Gehälter als Neueinsteiger, aber ganz so einfach ist es nicht. Besonders dann, wenn sehr gut ausgebildete Fachkräfte das Unternehmen verlassen, ist ein gleichwertiger Ersatz in der gegenwärtigen Wirtschaftssituation schwer zu finden. Einerseits erfordert es hohe Recruiting-Kosten, andererseits ist die Abwerbung von Spitzenkräften oft mit dem Versprechen von hohen Gehältern verbunden. Hinzu kommen die Kosten für die Einarbeitung und gegebenenfalls zusätzliche Qualifizierungsmaßnahmen.


6. Geringere Kosten für Personalbeschaffung und Schulung

Eine Fokussierung der Unternehmensstrategie auf die langfristige Bindung der Mitarbeitenden führt zur erheblichen Reduzierung der Rekrutierungskosten und spart zudem finanzielle Aufwendungen bei der Schulung während des Onboarding-Prozesses. Der Verlust eines Mitarbeitenden ist eine finanzielle Herausforderung. Die Personalbeschaffung, einschließlich des Lesens schriftlicher Bewerbungen und der Durchführung von Vorstellungsgesprächen, ist zudem zeitaufwendig. Der Onboarding-Prozess ist wiederum mit Kosten für die Einarbeitung, die Bereitstellung eines Mentors und die Schulung in der verwendeten Technologie verbunden.


7. Positive Unternehmenskultur

Einerseits beeinflusst eine gut entwickelte Unternehmenskultur die langfristige Mitarbeiterbindung, andererseits können Teammitglieder mit mehrjähriger Berufserfahrung die Kultur selbst prägen und weiterentwickeln. Die Aufgabe des Managements besteht darin, das Feedback jedes Teams aufzunehmen und in die Entwicklung der Unternehmenskultur einfließen zu lassen.

Verlassen Mitarbeitende das Unternehmen, fragen sich andere Teammitglieder, weshalb das so ist. Je positiver also die Unternehmenskultur von den Mitarbeitenden wahrgenommen wird, desto zufriedener und engagierter werden sie ihre Arbeit leisten.


8. Stärkung der Markenbotschaft des Unternehmens

Einer der Vorteile der Mitarbeiterbindung besteht darin, dass Ihre langjährigen Mitarbeitenden, die sich eng mit dem Unternehmen verbunden fühlen, als Botschafter für Ihr Unternehmen fungieren und selbst potenzielle Mitarbeitende oder Kund•innen aus ihrem eigenen Umfeld anziehen. Sind Ihre Mitarbeitenden von den Karrieremöglichkeiten in Ihrem Unternehmen überzeugt, werden sie eine persönliche Empfehlung aussprechen, die in der Wahrnehmung besonders hohe Gewichtung hat.


9. Kontinuierliche Kundenbetreuung

Langjährige Mitarbeitende kennen die Kundschaft Ihres Unternehmens, ihre Präferenzen, Kommunikations- und Kaufhistorie besser. Ihre Erfahrung macht es ihnen leichter, mit schwierigen Situationen umzugehen und immer die richtige Lösung zu finden.

Ihre Kunden wollen immer das Gefühl haben, dass Sie ihnen zuhören und ihre Anliegen berücksichtigen. Erfahrene Mitarbeitende haben ein besseres Gespür dafür, was Kunden wünschen, und haben bereits eine gut durchdachte Kundenservice-Strategie entwickelt. Daher führt die Bindung von Kundendienst- und Verkaufsexperten zu besseren Kundenbeziehungen und höheren Umsätzen.


10. Intensivere Zusammenarbeit zwischen den Teammitgliedern

Ein Team funktioniert nur in ganz seltenen Fällen sofort perfekt. Nach wissenschaftlichen Untersuchungen des amerikanischen Psychologen Tuckman durchläuft die Teambildung fünf Phasen. Im Forming-Prozess lernen sich die Mitarbeitenden kennen, Unterschiede und Gemeinsamkeiten werden deutlich und das Konfliktpotenzial wird erkannt. In der zweiten Phase (Storming) werden diese Konflikte offensichtlich. Das Team muss die auftretenden Probleme meistern, sonst wird es scheitern. In der Stabilisierungs- und vor allem der Leistungsphase entfalten die Mitglieder ihr volles Potenzial und erreichen die gesetzten Ziele. Die als Trennung bezeichnete letzte Phase erfolgt nach Abschluss des Projekts. Die Vorteile der Mitarbeiterbindung liegen darin, dass Teammitglieder, die bereits in unterschiedlichen Besetzungen gemeinsam gearbeitet haben, schnell und produktiv in die dritte und vierte Phase übergehen und Konflikte einvernehmlich lösen können.


11. Emotionale Bindung und Vertrauen

Mitarbeitende, die schon lange gemeinsam in einem Unternehmen arbeiten, lernen sich besser kennen. Wie bereits im vorangegangenen Abschnitt erläutert, haben sie wahrscheinlich in unterschiedlichen Teamzusammensetzungen die Storming-Phasen gemeistert und Erfolge gefeiert, vielleicht auch einmal einen Misserfolg durchgestanden. Das schafft Zuneigung und Vertrauen. Die Mitarbeitenden sind daran interessiert, neue Wege zu finden, um effektiv zu kommunizieren, Wissen zu teilen, bei Problemen zu helfen oder einen Teamkollegen zu unterstützen, wenn dieser der Aufgabe allein nicht gewachsen ist. All dies liegt im Interesse jedes Unternehmens, da es zur Motivation und zur Steigerung der Produktivität beiträgt.


12. Breites Kenntnisspektrum und gut ausgebautes Netzwerk

Langjährige Mitarbeitende verfügen über ein breites Wissensspektrum, einen großen Erfahrungsschatz und können als Ideen- und Ratgeber für unerfahrene Kolleg•innen dienen. Außerdem haben Sie bereits ein Netzwerk zur effizienteren Arbeit aufgebaut, in dem sie die Kommunikation zwischen den Teams verbessert haben, über klar definierte Zuständigkeitsbereiche verfügen und die persönlichen Eigenschaften aller Teammitglieder kennen. Neue Mitarbeitende hingegen müssen erst viel Zeit aufwenden, um ein solches Netzwerk aufzubauen und zu optimieren.

Am meisten gelesen
8 Goldene HR-Tipps: Konflikte am Arbeitsplatz lösen
10 Profi-Tipps zum Umgang mit schwierigen Kollegen
Die 10 besten Brainstorming-Tools, die jedes Team nutzen sollte
7 Möglichkeiten, um mit KI Geld zu verdienen
Die 4 besten KI-Detektoren
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis FAQ Was ist Mitarbeiterbindung? Welche Vorteile bietet die Mitarbeiterbindung? Was trägt dazu bei, Mitarbeitende zu halten? Wie lässt sich die Mitarbeiterbindung aufrechterhalten? Was trägt neben der Entlohnung dazu bei, Mitarbeitende zu binden? 1. Höhere Produktivität durch langjährige Beschäftigung von Fachkräften 2. Bessere Mitarbeitererfahrung führt zur höheren Kundenzufriedenheit 3. Höheres Engagement der Mitarbeitenden 4. Know-how bewahren 5. Optimierung des Humankapital-ROI 6. Geringere Kosten für Personalbeschaffung und Schulung 7. Positive Unternehmenskultur 8. Stärkung der Markenbotschaft des Unternehmens 9. Kontinuierliche Kundenbetreuung 10. Intensivere Zusammenarbeit zwischen den Teammitgliedern 11. Emotionale Bindung und Vertrauen 12. Breites Kenntnisspektrum und gut ausgebautes Netzwerk
Das könnte Ihnen auch gefallen
Blog
Webinare
Glossar

Free. Unlimited. Online.

Mit Bitrix24 können Sie miteinander kommunizieren, gemeinsam an Aufgaben und Projekten arbeiten und Kunden betreuen – alles an einem Ort.

Kostenfrei starten
Das könnte Ihnen auch gefallen
Erfolgreiches Projektmanagement: 10 Vorteile für die Nutzung einer Aufgabenverwaltung
Erfolgreiches Projektmanagement: 10 Vorteile für die Nutzung einer Aufgabenverwaltung
14 Min.
8 Schlüsselstrategien zur Pflege einer starken Fernarbeit und Homeoffice-Kultur
8 Schlüsselstrategien zur Pflege einer starken Fernarbeit und Homeoffice-Kultur
12 Min.
10 Homeoffice-Grundlagen: So gestalten Solo-Unternehmer einen produktiven Arbeitsplatz
10 Homeoffice-Grundlagen: So gestalten Solo-Unternehmer einen produktiven Arbeitsplatz
12 Min.